Tapanui

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tapanui
Tapanui (Neuseeland)
Tapanui
Koordinaten 45° 57′ S, 169° 16′ O-45.943169.261Koordinaten: 45° 57′ S, 169° 16′ O
Einwohner 846 (2001)
Region Otago
Distrikt Clutha-Distrikt


Tapanui ist der größte Ort des lokal als West Otago bekannten Teils der Region Otago auf der Südinsel Neuseelands. Er liegt nahe der Grenze zur Region Southland am State Highway 90. Als von der Land- und Forstwirtschaft sowie der Fischerei [1] geprägter Ort liegt er am Fuß der Blue Mountains und am Pomahaka River. Die Hirschjagd und das Angeln von Forellen sind in der Gegend beliebte Freizeitbeschäftigungen. Beim Zensus 2001 hatte Tapanui 846 Einwohner, ein Rückgang um 4,4 % seit 1996.[2]

Für fast 100 Jahre war der Ort durch den Tapanui Branch, einen Abzweig der Main South Line, an das neuseeländische Eisenbahnnetz angeschlossen. Trotz des Namens endete er allerdings nicht in Tapanui, sondern reichte seit dem 1. Dezember 1880 bis Kelso und ab dem 1. April 1884 bis Heriot. Die Linie wurde infolge von Schäden durch eine schwere Flut des Pomahaka River im Oktober 1978 aufgegeben.

In Neuseeland wird Tapanui mit dem Chronic fatigue syndrome verbunden, das anfangs als "Tapanui 'flu" (Tapanui-Grippe) bekannt wurde. Der Arzt Peter Snow, der den Anstieg dieser Erkrankung in Neuseeland erstmals dokumentierte, wohnte in Tapanui. [3] [4] [5]

Der nahegelegene Landslip Hill ist ein in Neuseeland bekannter Fossilienfundort.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Statistics New Zealand abgerufen 1. Mai 2009
  2. Statistics New Zealand, abgerufen 1. Mai 2009
  3. Peter Snow: Reminiscences of the chronic fatigue syndrome (PDF) Royal New Zealand College of General Practitioners. December 2002. Abgerufen am 24. Juli 2006.
  4. Royal New Zealand College of General Practitioners: New Zealand loses a fine GP. www.scoop.co.nz. Abgerufen am 24. Juli 2006.
  5. RNZCGP Annual Report, with elegy on page 37 (pdf) Royal New Zealand College of General Practitioners. Abgerufen am 24. Juli 2006.