Tariat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gesamtansicht
Schlucht der Tschuluut
Hundertästige Lärche und Ovoo

Die Stadt Tariat (mongolisch Тариат) liegt in der Mitte der Mongolei in der Provinz (Aimag) Archangai. Sie ist Sitz der Verwaltung des gleichnamigen Landkreises (Sum). Der offizielle Name der Stadt, Chorgo, ist vielen Mongolen nicht geläufig, da in der Mongolei der Name der Kreisstadt üblicherweise identisch mit dem Namen des Sums ist, von denen es in der Mongolei 331 gibt.

Lage und Größe[Bearbeiten]

Der Sum Tariat zählte 2009 5086 Einwohner (hauptsächlich Chalcha), von denen 644 in der Stadt Tariat lebten[1]. Die Stadt liegt 195 km nordwestlich von Tsetserleg, der Hauptstadt des Aimags[2]. Unweit der Stadt fließt die Tschuluut, mit einer Länge von 415 km der vierzehntlängste Fluss der Mongolei[3].

Einrichtungen[Bearbeiten]

Als Kreisstadt ist Tariat Sitz verschiedener Behörden und Schulen. Vier Tankstellen sowie Einkaufsmöglichkeiten zur Deckung des alltäglichen Bedarfs sind vorhanden.

Umgebung[Bearbeiten]

Unweit westlich von Tariat dehnt sich der von Touristen viel besuchte Nationalpark Chorgo Terchiin Tsagaan Nuur aus. Sehenswert ist ebenfalls die bis zu 50 m tiefe Schlucht des Flusses Tschuluut, die sich etwa 30 km östlich von Tariat befindet[4]. Unweit davon erhebt sich eine seit langem als heilig verehrte Lärche, die 100 Äste haben soll und unter dem Namen Dsuun Salaa Mod bekannt ist[5]. Im Frühjahr 2011 fiel sie einem Feuer zum Opfer. Neben der Lärche wurde ein auffallend großer Ovoo errichtet, eine Opferstätte aus aufgeschichteten Steinen, an der man weitere Steine oder Opfergaben niederlegt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Arkhangai Statistical Report, Dec. 31, 2009 estimation.
  2. Werner Elstner: Mongolei. Berlin 1993, S. 161.
  3. Werner Elstner: Mongolei. Berlin 1993, S. 15.
  4. Marion Wisotzki: Mongolei, S. 199, Berlin 2010.
  5. Michael Kohn: Mongolia, S. 131, London 2008.

48.15805555555699.89Koordinaten: 48° 9′ N, 99° 53′ O