Tarpune

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tarpune
Atlantischer Tarpun (Megalops atlanticus)

Atlantischer Tarpun (Megalops atlanticus)

Systematik
Unterklasse: Neuflosser (Neopterygii)
Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei)
Kohorte: Elopomorpha
Ordnung: Tarpunartige (Elopiformes)
Familie: Megalopidae
Gattung: Tarpune
Wissenschaftlicher Name der Familie
Megalopidae
Lacépède, 1803
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Megalops
Lacepède, 1803

Die Tarpune (Megalops) sind eine Gattung großer, urtümlicher Echter Knochenfische (Teleostei), die mit zwei Arten weltweit in allen warmen Ozeanen leben.

Merkmale[Bearbeiten]

Tarpune sind große, silbrige Fische, die 1,5 bis 2,5 Meter lang werden können. Ihr seitlich abgeflachter Körper ist von großen Schuppen bedeckt und von silbriger Farbe. Das Maul ist endständig, der Unterkiefer steht vor. Zwischen den beiden Unterkieferästen liegt eine kleine Knochenplatte (Gulare). Der Kiemenraum wird bauchseitig durch 23 bis 27 Branchiostegalstrahlen geschützt. Die einzige Rückenflosse wird von 13 bis 21 Flossenstrahlen gestützt, von denen der letzte verlängert ist. Die Afterflosse besitzt 22 bis 29 Flossenstrahlen, die Bauchflossen 10 oder 11. Die Bauchflossen setzen sehr tief an. Tarpune besitzen einen Conus arteriosus. Eine Pseudobranchie fehlt. Die Poren der Seitenlinie verzweigen sich über die Schuppen des Seitenliniensystems. Tarpune sind die einzigen Elopomorpha, deren Schwimmblase bis zum Kopf reicht. Mit ihrer Hilfe können sie Luft aufnehmen und in sauerstoffarmem Wasser überleben. Die Larven der Tarpune sind transparente Leptocephaluslarven.

Arten[Bearbeiten]

Deutscher Name Wissenschaftlicher Name Verbreitung Bild
Atlantischer Tarpun Megalops atlanticus
Lacepède, 1803
Tropischer und subtropischer Atlantik. Atlantischer Tarpun
Indopazifischer Tarpun Megalops cyprinoides
(Broussonet, 1782)
Tropischer und subtropischer Indopazifik. Indopazifischer Tarpun
Sedenhorstia dayi

Fossilüberlieferung[Bearbeiten]

Fossil sind Angehörige der Familie Megalopidae schon seit dem oberen Mesozoikum nachzuweisen. Zwei in Deutschland gefundene Gattungen sind Pachtrissops aus dem Oberjura von Solnhofen und Sendenhorstia aus der Oberkreide von Westfalen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Megalops – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien