Taschdid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Taschdid

Taschdid / ‏تشديد‎ / Tašdīd, auch Schadda / ‏شدة‎ / Šadda genannt, ist ein optionales Schriftzeichen der arabischen Schrift, das zur Vokalisation von Texten verwendet wird. Es dient zur Kennzeichnung der Konsonantenverdopplung – in der arabischen Schrift wird statt zwei Konsonanten nur einer geschrieben. In der Aussprache ist die Verdopplung (Gemination) indes zu hören, indem der Konsonant (genau wie im Italienischen) verlängert bzw. kurz darauf verharrt wird. Da die Verdopplung eine Bedeutungsänderung bewirken kann, ist das Taschdid in sonst unvokalisierten Texten häufiger zu finden.

Folgt dem Taschdid ein Vokalzeichen (Fatha, Kasra, Damma, Sukun), so wird dieses Vokalzeichen auf (oder im Falle des Kasra unter) das Taschdid und nicht direkt auf oder unter den Konsonanten gesetzt.

In wissenschaftlichen Umschriften arabischer Wörter in das lateinische Alphabet wird zur Wiedergabe der Konsonant stets verdoppelt; in nicht-wissenschaftlichen Umschriften wird der Konsonant zum Teil nur einfach geschrieben, zum Beispiel im Namen Mohammed (deswegen auch die Schreibweise Mohamed) oder im Städtenamen Amman; auch das Wort Schadda selbst enthält ein Schadda. Hingegen wird etwa der Name des ägyptischen Fußballspielers Gedo (mit Schadda auf dem d) in der Regel – etwa auf seinem Trikot – mit einfachem Konsonsant geschrieben.

Taschdid in Unicode[Bearbeiten]

Unicode Codepoint U+0651
Unicode-Name ARABIC SHADDA
HTML ّ
ISO 8859-6 nicht vorhanden

Siehe auch[Bearbeiten]