Benachrichtigungsfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Taskbar Notification Area)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Taskbar Notification Area (TNA), deutsch: Benachrichtigungsfeld – seit Windows XP auch Infobereich genannt – ist ein Bereich auf der grafischen Benutzeroberfläche vieler Arbeitsumgebungen (beispielsweise Windows, KDE, GNOME). Dieser Bereich befindet sich meist in der Taskleiste, bei Windows beispielsweise zwischen der Liste der geöffneten Programme und der Uhr. Die Taskbar Notification Area wird dazu verwendet, Informationen über den Zustand des Systems anzuzeigen (beispielsweise Druckaufträge, Netzwerkverbindungen) oder den Zugriff auf Programme zu ermöglichen, die im Augenblick kein eigenes Fenster anzeigen.

Die Benutzung der Begriffe System Tray, Systray oder Tray für die Notification Area unter Windows hat sich umgangssprachlich eingebürgert, vermutlich weil es unter Windows 95 ein im Hintergrund laufendes Programm namens „Systray“ gibt. Dies ist für die Anzeige diverser Icons (Lautstärke, PCMCIA-Status, Batteriestatus) in der Notification Area verantwortlich. Offiziell ist und war der Name aber nie richtig, auch wenn teilweise selbst Microsoft-Angestellte ihn irrtümlicherweise verwenden.[1]

Das unter GNOME so genannte „Benachrichtigungsfeld“ zeigt alle Programme, die es unterstützen, zum Beispiel neben der Uhr an

Nutzung[Bearbeiten]

Dem Benutzer wird bei einem Rechtsklick auf das Icon oft ein Menü mit Anwendungsfunktionen zur Verfügung gestellt. Mit einem Doppelklick erscheint üblicherweise das dazugehörige Programm. Wie man dieses zurück in den Infobereich minimiert, ist uneinheitlich gelöst: Bei manchen Programmen funktioniert dies mit der Schaltfläche „Schließen“, während andere Programme so gänzlich beendet werden und mittels „Minimieren“-Schaltfläche in den Infobereich verschwinden.

Typische Programme und Einstellmöglichkeiten, die die TNA nutzen, sind solche, die fast ausschließlich im Hintergrund oder ereignisgesteuert arbeiten – also vom Benutzer im Regelfall keine Interaktion verlangen:

Zudem gibt es auch „normale“ Anwendungsprogramme, die ein Icon in der Task Notification Area erzeugen, um weniger Platz in der normalen Taskleiste zu verbrauchen und/oder häufig benutzte Funktionen zum Schnellzugriff zur Verfügung zu stellen. Dazu gehören oft:

Neuerungen[Bearbeiten]

Seit Microsoft Windows XP können die Systemsymbole für Uhr, Lautstärke, Netzwerk und Energie im Infobereich gezielt ein- oder ausgeschaltet werden (zweite Maustaste in der Taskleiste → Eigenschaften → Infobereich). Unter den Professional-Versionen von Windows ist dies ebenfalls über den Befehl gpedit.msc möglich, zu finden unter: Benutzerkonfiguration → Administrative Vorlagen → Startmenü und Taskleiste.

Anhang[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. Dieser Hintergrund und die fehlerhafte Verwendung werden von Raymond Chen, Microsoft-Programmierer, der an der Entwicklung von Windows 95 beteiligt war, in seinem Blog erläutert: Blog-Eintrag von Raymond Chen zur Bezeichnung 'Systray'. Abgerufen am 1. Juli 2013: „One of the most common errors is to refer to the Taskbar Notification Area as the "tray" or the "system tray". This has never been correct. If you find any documentation that refers to it as the "tray" then you found a bug.“

Weblinks[Bearbeiten]