Tatiana Guderzo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tatiana Guderzo, 2008

Tatiana Guderzo (* 22. August 1984 in Marostica) ist eine italienische Radsportlerin und Weltmeisterin.

2002 wurde Tatiana Guderzo Zweite bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Zolder. Weitere internationale Erfolge waren in den folgenden Jahren der Sieg bei der Eko Tour Dookola Polski (2004) und im gleichen Jahr der Gewinn der Junioren-Europameisterschaft im Einzelzeitfahren in Terra di Pisa. Auch auf der Bahn ist sie erfolgreich; so wurde sie 2007 Italienische Meisterin in der Einerverfolgung und konnte sich in dieser Disziplin auch bei Europameisterschaften auf vorderen Rängen platzieren.

Seitdem konzentriert sich Guderzo jedoch auf den Straßenradsport und nahm u.a. am Giro d’Italia Femminile und der Route de France Féminine teil. Bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking errang sie Bronze im Straßenrennen.

2004 wurde Tatiana Guderzo bei den Straßenweltmeisterschaften in Verona Vize-Weltmeisterin; 2009 errang sie den WM-Titel in Mendrisio.

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]