Tatjana Ehrenfest-Afanassjewa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tatjana Ehrenfest-Afanassjewa (geboren als Tatjana Alexejewna Afanassjewa, russisch Татьяна Алексеевна Афанасьева; * 19. November 1876 in Kiew; † 14. April 1964 in Leiden) war eine russisch-niederländische Physikerin und Mathematikerin.

Tatjana Ehrenfest

Tatjana Afanassjewa wuchs nach dem Tod des Vaters bei ihrem Onkel in Sankt Petersburg auf. Ab 1902 besuchte sie die Universität Göttingen, wo sie den österreichischen Physiker Paul Ehrenfest (1880–1933) traf, den sie am 21. Dezember 1904 heiratete. 1907 zogen beide nach Sankt Petersburg und von dort 1912 nach Leiden. An der Universität Leiden war Paul Ehrenfest Nachfolger von Hendrik Antoon Lorentz.

Tatjana Ehrenfest arbeitete eng mit ihrem Mann, unter anderem an dem einflussreichen Artikel über statistische Mechanik in der Enzyklopädie der mathematischen Wissenschaften[1]. Außerdem arbeitete sie als Mathematik-Schullehrerin.

Aus der Ehe mit Ehrenfest hatte sie zwei Söhne und zwei Töchter, von denen Tatjana Pawlowna Ehrenfest (1905–1984, später Tanja van Aardenne-Ehrenfest) ebenfalls Mathematikerin wurde[2].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. auch separat erschienen in englischer Übersetzung '”'The Conceptual foundations of the statistical approach in mechanics”, Cornell University Press 1959
  2. sie studierte ab 1928 in Göttingen bei Harald Bohr, Max Born und promovierte 1931 in Leiden. Biografie von N.G.de Bruijn (PDF; 141 kB)

Schriften[Bearbeiten]

  • Tatiana Ehrenfest: Bemerkung zur Theorie der Entropiezunahme in der Statistischen Mechanik von W.Gibbs. Wien, 1906
  • Paul und Tatjana Ehrenfest Begriffliche Grundlagen der statistischen Auffassung in der Mechanik, Encyklopädie der mathematischen Wissenschaften mit Einschluß ihrer Anwendungen, Band IV, 2. Teil l, fertiggestellt 1909 bis 1911
  • T. Ehrenfest-Afanassjewa, Die Grundlagen der Thermodynamik (Leiden 1956)
  • T. Ehrenfest-Afanassjewa, On the Use of the Notion "Probability" in Physics, American Journal of Physics, Bd.26, 1958, S.388

Weblinks[Bearbeiten]