Tatra 111

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tatra
T111S3

T111S3

111
Hersteller: Ringhoffer-Tatra Werke AG, Nesselsdorf
Tatra Kopřivnice
Produktionszeitraum: 1942–1960
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines
Technische Daten
Motoren: V12-Dieselmotor, 14,8 l
Leistung: 130-155 kW

Der Tatra 111 war ein schwerer Lastkraftwagen, der vom Konstrukteur Hans Ledwinka der Firma Tatra in der Tschechoslowakei entwickelt wurde. Während des Zweiten Weltkrieges wurde der T111 für die deutsche Wehrmacht gebaut. Nach dem Krieg fand das Fahrzeug großen Absatz im gesamten Ostblock und bewährte sich auch unter extremen Wetter- und Verkehrsbedingungen, zum Beispiel in Sibirien.

Die Fahrerkabine wurde während des Krieges aufgrund der Rohstoffknappheit aus Holz anstatt aus Stahlblech gefertigt, danach wurde das Blech auf einem Holzrahmen befestigt und später wurde die Kabine vollständig aus Blech gebaut.

In den knapp 20 Jahren seiner Produktion (1942–1960) wurden etwa 34.000 Tatra 111 hergestellt.

Vom T111 abgeleitet wurde die Zugmaschine T141 mit demselben Motor. Varianten des T111-Motors wurden beispielsweise im Sonderkraftfahrzeug 234 der deutschen Wehrmacht verbaut, es gab auch darauf aufbauende 6- und 8-Zylinderversionen.

Weitere technische Daten
Geschwindigkeit: 65 km/h
Verbrauch: 34 Liter/100 km
Getriebe: 4 Vorwärts- / 1 Rückwärtsgang

Literatur[Bearbeiten]

  • Nutzkraftfahrzeuge aus der Tschechoslowakischen Republik. In: Kraftfahrzeugtechnik 11/1956, S. 418–420.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tatra 111 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien