Taye Taiwo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Taye Taiwo

Taye Taiwo in der Saison 2013/14

Spielerinformationen
Geburtstag 16. April 1985
Geburtsort LagosNigeria
Größe 183 cm
Position Außenverteidiger
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2005
2005–2011
2011–2013
2012
2012–2013
2013–
Lobi Stars Football Club
Olympique Marseille
AC Mailand
Queens Park Rangers (Leihe)
Dynamo Kiew (Leihe)
Bursaspor
37 0(8)
191 (17)
4 0(0)
11 0(1)
20 0(0)
200(2)
Nationalmannschaft2
2004– Nigeria 54 0(5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 13. Februar 2014
2 Stand: 16. Dezember 2013

Taye Ismaila Taiwo (* 16. April 1985 in Lagos) ist ein nigerianischer Fußballspieler, der beim türkischen Erstligisten Bursaspor unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Der linke Verteidiger begann seine Karriere in seiner Heimat bei den Lobi Stars im Jahre 2003. Bald wurde klar, dass er ein sehr talentierter Fußballspieler ist. Aus diesem Grund wechselte er im Januar 2005 zu Olympique Marseille, um dort den abgewanderten Bixente Lizarazu zu ersetzten. Taiwo erarbeitete sich sofort einen Stammplatz bei den Südfranzosen.

Ab der Saison 2011/12 stand er beim italienischen Verein AC Mailand unter Vertrag. Jedoch kam er in der Hinrunde nur zu vier Einsätzen. Am 24. Januar 2012 wurde er für ein halbes Jahr an die Queens Park Rangers in die Premier League ausgeliehen. Nach seiner Rückkehr nach Mailand wurde Taiwo am 31. Juli 2012 mit Kaufoption für die Saison 2012/13 an Dynamo Kiew ausgeliehen.

Zum Sommer 2013 wechselte Taiwo in die türkische Süper Lig zu Bursaspor. Er unterschrieb hier einen Dreijahresvertrag.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Taiwo war Juniorennationalspieler Nigerias und erreichte bei der Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2005 in den Niederlanden mit der Auswahl seines Landes das Finale, das gegen Argentinien 2-1 verloren ging. Taye Taiwo erzielte zwei Tore und wurde – nach John Obi Mikel und Lionel Messi – zum drittbesten Spieler des Turniers gewählt.

2004 wurde er in die A-Nationalmannschaft von Nigeria berufen.

Spielweise[Bearbeiten]

Aufgrund seiner enormen Schusskraft, die seine Freistöße so gefährlich macht, wird er oft mit Roberto Carlos verglichen. So schoss er im Halbfinale der Coupe de France gegen Stade Rennes einen Freistoß mit 130 km/h ins Netz.

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

  • 2005: Intertoto-Cup mit Olympique Marseille
  • 2010: Französischer Meister mit Olympique Marseille
  • 2010: Französischer supercupgewinner mit Olympique Marseille
  • 2010 und 2011: Französischer Ligapokalsieger mit Olympique Marseille.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

  • 2005: Finale der U-20-WM in den Niederlanden mit Nigeria

Persönliche Erfolge[Bearbeiten]

  • 2005: Drittbester Spieler bei der U-20-Junioren-WM in den Niederlanden
  • 2006: Bester Nachwuchsspieler Afrikas

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. fanatik.com.tr: „Taiwo Bursaspor'da“ (abgerufen am 6. Juli 2013)