Te Anau (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Te Anau (Neuseeland)
Te Anau (Neuseeland) (Neuseeland)
Te Anau (Neuseeland)
Koordinaten 45° 25′ S, 167° 42′ O-45.415277777778167.69916666667Koordinaten: 45° 25′ S, 167° 42′ O
Einwohner 1.857 (2001)
Region Southland
UN/LOCODE NZ TEU
Distrikt Southland

Te Anau (gesprochen Tie-ah-nau) ist eine kleine Stadt am Rande des Fjordlandes auf der Südinsel Neuseelands. Sie liegt am Ufer des Lake Te Anau, des zweitgrößten Sees des Landes und mit 344 km² Fläche der größte der Südinsel. Der Name des Sees und damit auch des Ortes geht vermutlich auf das Höhlensystem Te Anau Caves zurück.

Lake Te Anau

Weil Te Anau direkt an der Grenze zum Fiordland-Nationalpark liegt, ist die Ortschaft ganz auf den Tourismus eingestellt: Es bestehen Unterkünfte für etwa 3000 Besucher; es starten hier Busse und Rundflüge zum 120 Kilometer nördlicher gelegenen Milford Sound sowie viele Wanderungen ins Fiordland. Unweit des Ortes beginnt bzw. endet der Wanderweg Kepler Track, einer der sogenannten Great Walks. In einem Besucherzentrum am Ortseingang kann man sich darüber informieren. Per Boot kann man zu den Te Anau Caves fahren, einem Höhlensystem mit einem unterirdischen Wasserfall und Glowworms (Arachnocampa luminosa, nicht identisch mit den deutschen Glühwürmchen).

Neben dem Tourismus wird hauptsächlich Landwirtschaft betrieben.

Te Anau bietet eine Reihe an Hotels und Restaurants sowie Einkaufsmöglichkeiten und Tankstellen.

Der Ort ist durch den State Highway 94 und den State Highway 95 mit den nächstgelegenen Siedlungen verbunden: Im Süden besteht eine Straßenverbindung nach Manapouri, im Südosten nach Invercargill und im Osten nach Gore. Te Anau ist Bestandteil der Southern Scenic Route.

Te Anau (Innenstadt)

Weblinks[Bearbeiten]