Teach-in

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert die studentische Form einer Informationsveranstaltung; zu anderen Bedeutungen siehe Teach-in (Begriffsklärung)

Ein Teach-in ist eine populäre Form einer Lehr-, Diskussions- und Informationsveranstaltung zu einem politischen, gesellschaftlichen oder sonst polarisierenden Thema besonders im Zuge der 68er-Bewegung, die typischerweise auf einem Universitätscampus abgehalten wird. Es ist eine gewaltfreie Aktion. Die Zuhörer sollen über Missstände und deren Einordnung in einen größeren Zusammenhang (zum Beispiel strukturelle Gewalt) informiert werden und dazu angeregt werden, etwas dagegen zu tun.

Wenn bereits Demonstrationen stattgefunden haben, dient das Teach-in primär der Absprache über das weitere Vorgehen.

Siehe auch[Bearbeiten]