Teatru Manoel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Teatru Manoel in Valletta, Malta, ist eine seit 1732 aufführende Bühne. Maltas Nationaltheater gehört zu Europas ältesten Theatern. Es gilt als das drittälteste bespielte Theater der Welt und als das älteste im Commonwealth.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Großmeister Antonio Manoel de Vilhena ließ das Teatru Manoel 1731 nach seinem Willen „zur ehrenvollen Erbauung des Volkes“ bauen. Die Trägodie Merope von Scipione Maffei wurde als erstes Stück am 9. Januar 1732 aufgeführt.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Gebäude als Tanzsaal und im 20. Jahrhundert als Kino genutzt. Im Zweiten Weltkrieg diente es als Schutzraum. 1956 wurde das Theater verstaatlicht. Nach umfangreicher Restaurierung nahm es 1960 als maltesisches Nationaltheater den Betrieb wieder auf.

Es ist auf die klassischen darstellenden Künste spezialisiert, doch werden auch Jazz, Folk und Rockkonzerte darin aufgeführt.

Architektur[Bearbeiten]

Das Teatru Manoel ist bekannt für den ovalen Zuschauerraum, der 1844 in Anlehnung an das venezianische Teatro La Fenice gestaltet wurde. Das Innere des barocken Gebäudes hat 623 Plätze und vier Ränge aus handbemaltem Holz. Die Decke ist mit 22 Karat vergoldet.

Weblinks[Bearbeiten]