Technische Hochschule Chalmers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Technische Hochschule Chalmers
Logo
Motto Avancez
Gründung 1829
Trägerschaft Stiftung
Ort Göteborg, Schweden
Rektor Karin Markides
Studenten ca. 10.000 (2011)[1]
1147 Doktoranden (2011)[1]
Mitarbeiter 2650 (2011)[1]
davon Professoren 178 (2011)[1]
Jahresetat 3,028 Mrd. SEK (2011)[1]
~ 366 Mio. Euro
Netzwerke EUA, CESAER, TIME, UNITECH
Website www.chalmers.se
Haupteingang der CTH

Die Technische Hochschule Chalmers, kurz CTH oder „Chalmers“, (schwed. Chalmers tekniska högskola) ist eine technische Hochschule in der schwedischen Stadt Göteborg.

Die Chalmers wurde 1829 aus einer Stiftung William Chalmers, einem Direktor der schwedischen Ostindien-Kompanie, gegründet. Heute studieren über 10.000 Studenten an der Chalmers.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ursprünge der technischen Universität liegen in einer Spende William Chalmers für die Gründung einer Handwerksschule für arme Kinder[2].

18 Jahre nach dem Tod William Chalmers fand 1829 der erste Unterricht im Stadtzentrum Göteborgs statt. Dort wuchs die private Schule stetig an, bis man 1926 zum heutigen Campus Johanneberg umzog. Nachdem die Chalmers 1937 zu einer Hochschule ernannt und verstaatlicht wurde, ging sie 1994 wiederum in eine private Stiftung über. Gleichzeitig dazu wurde 1994 begonnen, den neuen Campus Lindholmen aufzubauen.

Fakultäten[Bearbeiten]

Räumliche Situation[Bearbeiten]

Campus Lindholmen

Die Universität ist räumlich in zwei Campus aufgeteilt:

Der ältere und größere Campus Johanneberg, nahe dem Stadtzentrum gelegen, bildet den Hauptteil der Universität. Dort finden die meisten Lehrveranstaltungen für Architekten und Ingenieure statt, außerdem ist dort auch das Haus der Studentenvereinigung und ein großer Teil der Forschung angesiedelt.

Campus Lindholmen ist nördlich des Flusses Göta älv gelegen und beherbergt unter anderem die 'IT University' und die Fakultät für Schifffahrt und Marinetechnik.

Bekannte Absolventen[Bearbeiten]

Ranking[Bearbeiten]

Chalmers erreichte bei den QS World University Rankings 2011 den 202. Platz im allgemeinen Ranking und den 75. Platz bei den Ingenieurwissenschaften[3]. Beim Shanghai-Ranking Engineering/Technology and Computer Sciences 2012 ist die Chalmers in der Spanne 76-100 vertreten[4].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e Chalmers i siffror (schwedisch) alternativ: Facts and figures (englisch) (abgerufen am 25. August 2012)
  2. Chalmers History (englisch) (abgerufen am 26. August 2012)
  3. Chalmers QS World University Ranking (englisch) (abgerufen am 26. August 2012)
  4. Chalmers Shanghai-Ranking (englisch) (abgerufen am 26. August 2012)


57.68833333333311.976666666667Koordinaten: 57° 41′ 18″ N, 11° 58′ 36″ O