Teen Witch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Teen Witch
Originaltitel Teen Witch
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1989
Länge 93 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Dorian Walker
Drehbuch Robin Menken,
Vernon Zimmerman
Produktion Rafael Eisenman,
Alana H. Lambros
Musik Richard Elliot
Kamera Marc Reshovsky
Schnitt Natan Zahavi
Besetzung

Teen Witch (Alternativtitel im Fernsehen: Teen Witch – Hokuspokus in der Highschool) ist eine US-amerikanische Fantasy-Filmkomödie aus dem Jahr 1989. Regie führte Dorian Walker, das Drehbuch schrieben Robin Menken und Vernon Zimmerman.

Handlung[Bearbeiten]

Louise Miller entdeckt an ihrem sechzehnten Geburtstag, dass sie eine Hexe ist und über übernatürliche Kräfte verfügt. Sie nutzt ihre Kräfte, um sich in die Angelegenheiten ihrer Familie und Freunde einzumischen, was im Fall ihres Bruders Richie zum Fehlschlag führt. Erst will Louise Brad Powell behexen sie zu lieben, überlegt es sich dann aber anders. Stattdessen macht sie sich zum beliebtesten Mädchen der Schule, damit ihr Brad verfällt. Alles scheint gut für Louise zu laufen, aber vor lauter Beliebtheit vergisst sie ihre wahren Freunde. Außerdem wird sie sich selbst unheimlich, als sie jemandem vor einer Theateraufführung "Hals und Beinbruch" wünschen will und sich die andere wirklich das Bein bricht. Als ihre beste Freundin Polly ihr vorwirft sie hätte sich von ihr entfremdet, zweifelt Louise daran, ob sie als Hexe glücklich wird.

Brad lädt Louise zum Abschlussball ein, aber sie lehnt die Einladung ab und sagt ihm, dass es Sachen gebe, die er über sie nicht wisse. Louise geht zu Madame Serena, einer Hexe wie sie selbst. Sie erzählt von ihrem Wunsch, die Wirkung der magischen Kräfte ungeschehen zu machen. Sie geht deshalb mit Serena zum Ball, wo Louise auf ihre magischen Kräfte verzichtet. Ihren Talisman gibt sie Serena und tanzt mit Brad, der sie auch ohne Zauberei liebt.

Kritiken[Bearbeiten]

Film-Dienst schrieb, der Film sei eine „mit fadem Hokuspokus und vielen Pennälerwitzchen gestreckte Komödie ohne Tempo“. Sie biete „heile Welt für die Kinder des Video-Zeitalters“.[1]

Die Zeitschrift Cinema schrieb, der Film sei eine „einfallslose, weibliche Variante von Teenwolf, in die jemand „ein paar Gags hineinzaubern“ sollte.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Robyn Lively und Joshua John Miller wurden im Jahr 1990 für den Young Artist Award nominiert.

Hintergründe[Bearbeiten]

Der Film wurde in Glendale (Kalifornien) gedreht.[3] Er spielte in den ausgewählten Kinos der USA ca. 28 Tsd. US-Dollar ein.[4] In die deutschen Kinos kam er am 15. März 1990.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Teen Witch im Lexikon des Internationalen Films, abgerufen am 16. Juli 2008
  2. Cinema, abgerufen am 16. Juli 2008
  3. Filming locations for Teen Witch, abgerufen am 16. Juli 2008
  4. Box office / business for Teen Witch, abgerufen am 16. Juli 2008
  5. Release dates for Teen Witch, abgerufen am 16. Juli 2008