Tele (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tele
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rock, Pop
Gründung 2000
Website www.teledieband.de
Aktuelle Besetzung
Francesco Wilking
Martin Brombacher
Stefan Wittich
Jörg Holdinghausen
Patrick Reising
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Tobias Rodäbel (bis 2009)
Tele live (2007)
Tele live (2007)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Wir brauchen nichts
  DE 88 09.03.2007 (1 Wo.)
Singles[1]
Mario
  DE 76 23.02.2007 (2 Wo.)

Tele ist eine deutsche Rock/Pop-Band aus Freiburg, die in Berlin ansässig ist.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Tele produzierten im Jahr 2000 das Debütalbum 1001 Verdacht selbst. Sie spielten zunächst den typischen Indie-Gitarren-Sound und schlugen beim Songaufbau eher postrockige Wege ein.

2002 übernahm die Plattenfirma Tapete Records aus Hamburg den Vertrieb des Albums (Neupressung) und veröffentlichte eine EP mit fünf neuen Titeln. 2004 erschien dort auch das zweite Album Wovon sollen wir leben. In diesem Album sind vor allem deutschsprachige Popsongs mit Hintergrundgeschichten in den Texten enthalten. Die Texte beschäftigen sich meist mit dem individuellen (Liebes-)Alltag. Mit diesem Album sicherten sie sich dann auch einen Plattenvertrag bei Universal, und zu der Single „Falschrum“ entstand das erste Video.

Die Musik von Tele enthält teilweise deutliche Referenzen an die Klänge der achtziger Jahre, ohne dabei retrospektiv zu wirken. Dies liegt unter Anderem am Einsatz von Keyboard-Arrangements, so werden z.B. Synthiebläser eingesetzt.

Sowohl für ihr zweites Album Wovon sollen wir leben (VÖ: Oktober 2004) als auch für das am 23. Februar 2007 erschienene dritte Album Wir brauchen nichts zeichnete sich der Produzent und Toningenieur Patrik Majer verantwortlich, der auch schon für die Band Wir sind Helden hinter den Reglern saß.

Im Juni 2006, kurz vor Fertigstellung des dritten Albums, tourten Tele im Auftrag des Goethe-Instituts durch Afrika (Südafrika, Mosambik, Namibia, Simbabwe, Tansania, Sansibar und Madagaskar). Im Oktober 2007 spielten Tele (u.a. mit der Berliner Band Mia) wieder im Auftrag des Goethe-Instituts in China (Nanjing).

Am 9. Februar 2007 vertrat die Band das Bundesland Baden-Württemberg beim Bundesvision Song Contest mit dem Titel Mario und landen nach telefonischer Zuschauerabstimmung auf Platz 10.

Nach der Veröffentlichung der Single/EP Die Nacht ist jung (VÖ: 15. Mai 2009) und dem Wechsel zum neuen (alten) Label tapete records erschien am 5. Juni 2009 ihr viertes Album Jedes Tier, welches in Zusammenarbeit mit Patrick Majer (Wir sind Helden), Moses Schneider (Beatsteaks, Tocotronic), Pascal El Sauaf und Peter Schmidt (Klee, Selig, Quarks) entstand.

Anfang 2011 veröffentlichte die Band ihr erstes Live-Album "Jedes Tour Live". Die Titel wurden vom 19.-21. Februar 2010 in Hannover, Hamburg und Potsdam aufgenommen. Bisher ist die CD nicht im Handel sondern nur bei Auftritten erhältlich.

Kollaborationen[Bearbeiten]

  • auf dem Album Wovon sollen wir leben singt Judith Holofernes bei zwei Songs die Hintergrundstimme
  • im Song „Hier zu sein“ von Virginia Jetzt! singt Francesco Wilking die Hintergrundstimme
  • im Song „Für nichts garantieren“ von Wir sind Helden singt Francesco Wilking gemeinsam mit Judith Holofernes
  • auf dem Album Es brennt so schön von Olli Schulz singt Wilking in „So lange einsam“
  • auf der "Wir sind Helden" Tour 2008 waren Tele die Vorband
  • auf der "Wir sind Helden" CD "Bring mich nach Hause" spielt Jörg Holdinghausen E-Bass und begleitet die Band seitdem auch als Bassist auf ihren Tourneen
  • auf der CD von "Per Anders" singt und spielt Jörg Holdinghausen alle Instrumente bis auf das Schlagzeug (Pola Roy) - Gastsängerin Judith Holofernes

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

EPs[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

  • 2004 Falschrum (Universal Music)
  • 2005 Es kommt ein Schiff (Universal Music)
  • 2007 Mario (Universal Music)
  • 2007 Fieber (Universal Music)
  • 2007 Bye Bye Berlin (Universal Music)

Kompilations-Beiträge[Bearbeiten]

  • 2003 "Now Now Now" auf „Müssen alle mit“ (Tapete Records)
  • 2004 "Wunder in Briefen" auf „Müssen alle mit 2“ (Tapete Records)
  • 2004 "Now Now Now" auf „Immergutrocken“ (Grand Hotel van Cleef)
  • 2005 "Es kommt ein Schiff" auf „Müssen alle mit 3“ (Tapete Records)
  • 2007 "Mario" auf „Müssen alle mit 4“ (Tapete Records)

Remixe[Bearbeiten]

  • 2005 "Falschrum (Rework Remix)"
  • 2007 "Mario (Erobique Slick Mix)" von Erobique (International Pony)
  • 2007 "Fieber (Discofox Remix)" von Tommy Finke

Videos[Bearbeiten]

  • Falschrum
  • Es kommt ein Schiff
  • Wiemir (live)
  • Mario
  • Fieber
  • Die Nacht ist jung
  • Im Radio

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE1 DE2