Tell Tayinat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

36.24833333333336.376111111111Koordinaten: 36° 14′ 54″ N, 36° 22′ 34″ O

Reliefkarte: Türkei
marker
Tell Tayinat
Magnify-clip.png
Türkei

Tell Tayinat ist ein archäologischer Fundplatz ca. 25 km von Antakya entfernt in der Amuq-Ebene, in direkter Nachbarschaft zu Tell Açana.

In der Antike hieß der Ort vermutlich Kunulua und war Hauptstadt des späthethitischen Königreichs Patina. In Tell Tayinat wurden vor allem monumentale Säulen- und Pfeilerbasen aus dem 9. und 8. Jahrhundert v. Chr. gefunden.

In Tell Tayinat fanden 1935 bis 1938 Ausgrabungen des Oriental Institute der University of Chicago statt. 1936 wurden mehrere Bruchstücke einer Kolossalstatue des Halparuntiyas II. geborgen. Seit 2008 finden dort Ausgrabungen unter Leitung des Archäologen Timothy P. Harrison von der Universität Toronto statt. Im Juni 2012 wurde dort das Oberteil einer Kolossalstatue des lokalen hethitischen Königs Šuppiluliuma gefunden (9. Jh. v. Chr.)[1].

Säulenbasis aus Tell Tayinat im Archäologischen Museum von Antakya

Literatur[Bearbeiten]

  • Richard W. Haines: Excavations in the Plain of Antioch, Vol. II: The Structural Remains of the Later Phases: Chatal Hüyük, Tell Al-Judaidah, and Tell Tayinat. Chicago 1970. ISBN 0-226-62198-7
  • Timothy P. Harrison: Neo-Hittites in the "Land of Palistin". Renewed Investigations at Tell Tayinat on the Plain of Antioch, in Near Eastern Archaeology 72, 2009, S. 174–189 Volltext (PDF; 3,1 MB)
  • Jacob Lauinger: Esarhaddon’s Succession Treaty at Tell Tayinat: Text and Commentary. In: Journal of Cuneiform Studies 64 (2012), S. 87–123.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mitteilung der Universität Toronto; http://blog.bibleplaces.com/2012/07/new-sculpture-from-tell-tayinat.html.