Teófilo Cubillas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Teofilo Cubillas)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teófilo Cubillas
Spielerinformationen
Voller Name Teófilo Juan Cubillas Arizaga
Geburtstag 8. März 1949
Geburtsort LimaPeru
Größe 173 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
Alianza Lima
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1966–1972
1973
1974–1976
1977–1978
1979–1984
1985
1987
Alianza Lima
FC Basel
FC Porto
Alianza Lima
FL Strikers
South Miami Sun
Alianza Lima
175 (116)
14 (07)
108 (65)
47 (35)
141 (65)
20 (09)
17 (07)
Nationalmannschaft
1968–1982 Peru 81 (26)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Teófilo Cubillas (* 8. März 1949 in Puente de Piedra, Lima) ist ein ehemaliger peruanischer Fußballspieler. Cubillas war 1972 Torschützdenkönig der Copa Libertadores und wurde zu Südamerikas Fußballer des Jahres gewählt wurde. Im März 2004 wurde er von Pelé in die Liste der 125 besten noch lebenden Fußballer (FIFA 100) aufgenommen.

Cubillas prägte den peruanischen Fußball während der 1970er Jahre und war mitverantwortlich dafür, dass sich die Peruanische Fußballnationalmannschaft für drei Fußball-Weltmeisterschaften qualifizierte.

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1970 in Mexiko spielte Peru mit Deutschland in einer Vorrundengruppe und verlor mit 1:3. Peru qualifizierte sich mit Siegen über Bulgarien und Marokko dennoch für das Viertelfinale. Dort war der spätere Weltmeister Brasilien der Gegner; Peru verlor mit 2:4. Cubillas erzielte in jedem Spiel dieser Weltmeisterschaft mindestens ein Tor und traf insgesamt fünfmal. 2006 wurde er nachträglich per Internet-Wahl zum besten jungen Spieler des Turniers gewählt.

Bei der Copa America 1975 führte Cubillas Peru zur Meisterschaft und gewann so seinen einzigen internationalen Titel. Er erzielte beim 3:1 Halbfinalsieg über Brasilien zwei Tore und wurde zum Spieler des Turniers gewählt.

Cubillas führte seine Mannschaft als Mittelfeldregisseur und bester Torschütze bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1978 in Argentinien erneut in die zweite Finalrunde. Im ersten Spiel bezwang die Mannschaft die favorisierten Schotten mit 3:1; Cubillas erzielte zwei Tore. Gegen den späteren Vize-Weltmeister Niederlande spielte Peru 0:0 im zweiten Spiel. Die Qualifikation für die nächste Runde erreichten das Team dann gegen den Iran mit 4:1 nach drei Treffern von Cubillas. In der zweiten Finalrunde wurde allerdings gegen Brasilien, Polen und den späteren Weltmeister Argentinien verloren.

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1982 in Spanien hatte Cubillas seinen Zenit bereits überschritten; ein Nachfolger war noch nicht in Sicht. Zunächst spielte man gegen den Neuling Kamerun und den späteren Weltmeister Italien unentschieden, doch eine 1:5-Niederlage gegen Polen bedeutete das frühe Aus.

Cubillas beendete seine Karriere Mitte der 1980er Jahre in der amerikanischen North American Soccer League. Peru konnte nie wieder solche Erfolge wie zu seiner aktiven Zeit vorweisen.

Er ist zusammen mit Miroslav Klose und Thomas Müller der bisher einzige Fußballspieler, der bei zwei Weltmeisterschaften jeweils mindestens fünf Tore erzielte.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Südamerikameister: 1975
  • Peruanischer Meister: 1977, 1978

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Franz Beckenbauer Bester Junger Spieler der WM
1970
(nachträgliche Internetwahl)
Władysław Żmuda