Territorialprälatur Cafayate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Territorialprälatur Cafayate
Basisdaten
Staat Argentinien
Metropolitanbistum Erzbistum Salta
Prälat Demetrio Jiménez Sánchez-Mariscal OSA
Emeritierter Prälat Cipriano García Fernández OSA
Mariano Moreno García OSA
Generalvikar Servando García Cruzado OSA
Fläche 40.000 km²
Pfarreien 7 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 61.366 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 57.860 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 94,3 %
Diözesanpriester 6 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 8 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 1 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 4.133
Ordensbrüder 12 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 15 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Nuestra Señora del Rosario

Die Territorialprälatur Cafayate (lat.: Territorialis Praelatura Cafayatensis, span.: Prelatura de Cafayate) ist eine in Argentinien gelegene römisch-katholische Territorialprälatur mit Sitz in Cafayate.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Territorialprälatur Cafayate wurde am 8. September 1969 durch Papst Paul VI. mit der Apostolischen Konstitution Praeclarisima exempla aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Salta und des Bistums Catamarca errichtet. Die Territorialprälatur wurde dem Erzbistum Salta als Suffragan unterstellt.[1]

Prälaten von Cafayate[Bearbeiten]

Kathedrale Nuestra Señora del Rosario in Cafayate

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paulus VI: Const. Apost. Praeclarisima exempla, AAS 62 (1970), n. 5, S. 263ff.