Terry Moore (Comiczeichner)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Terry Moore im Jahr 2006

Terry Moore (* 19. November 1954 in Houston) ist ein US-amerikanischer Comic-Autor und -Zeichner. Bekannt wurde er durch sein preisgekröntes Werk Strangers in Paradise. Seit März 2008 erscheint seine neue Serien Echo. Außerdem arbeitete er als Autor an den Serie Spider-Man loves Mary Jane (5 Ausgaben 2007) und Runaways (9 Ausgaben 2008-2009).

Werdegang[Bearbeiten]

Bevor er sich als Comicautor selbständig machte, war er Videoeditor in einer Werbeagentur. Nach dem mehrfach fehlgeschlagenen Versuch, als Autor und Zeichner sogenannter „Daily Strips“ bei einer Tageszeitung unter Vertrag genommen zu werden, wurde er beim Besuch eines Comicbuchladens auf den damals boomenden Markt sogenannter alternativer Comics aufmerksam. Aus dieser Inspiration erwuchs sein bisheriges Hauptwerk Strangers in Paradise, das er über seinen eigenen Verlag Abstract Studio vertreibt.

Terry Moore lebt in Houston mit seiner Ehefrau Robyn Moore, ihren zwei gemeinsamen Kindern und dem Hund der Familie, einem Shi Tzu namens Misha.

Werke[Bearbeiten]

Erstveröffentlichungen[Bearbeiten]

Strangers in Paradise[Bearbeiten]

  • Volume 1, Nr. 1 bis 3, November 1993 bis Februar 1994, Antarctic Press[1]
  • Volume 2, Nr. 1 bis 14, September 1994 bis Juli 1996, Abstract Studio[2]
  • Volume 3, Nr. 1 bis 8, Oktober 1996 bis August 1997, Homage/Image Comics[3]
  • Volume 3, Nr. 9 bis 90, September 1997 bis Juni 2007, Abstract Studio[4]

Zum Umfang von Strangers in Paradise zählen darüber hinaus noch die im Februar 1996 unter dem Titel Lyrics & Poems (als Heftnummer 93298) erschienene Sammlung Moores lyrischer Werke, sowie das im Oktober 2003 veröffentlichte SiP Source Book.

...Paradise, Too![Bearbeiten]

Nr. 1 bis 14 - 2000 bis 2003 - Abstract Studio

Echo[Bearbeiten]

Nr. 1 erschien am 5. März 2008. Bis Juni 2011 sind 30 Ausgaben erschienen.

Rachel Rising[Bearbeiten]

Eine Horrorcomic-Serie, die seit 2012 erscheint und im selben Jahr als beste neue Serie für den Harvey Award nominiert war.

Als Gastzeichner/-autor[Bearbeiten]

Wie viele andere seiner Kollegen arbeitet auch Terry Moore gelegentlich an Publikationen anderer Künstler mit. Besonders häufig bestehen solche „Gastauftritte“ in ganzseitigen Zeichnungen, die, wohl wegen der entfernten Verwandtschaft zu den gleichnamigen Heftbeilagen, als Pinup bezeichnet werden.

Titel Kommentar Jahr Verlag
Hit The Beach Nr. 1 Pinup 1993 Antarctic Press
Ninja High School Swimsuit Special Nr. 2 Pinup 1993 Antarctic Press
Genus Nr. 2 Comicstrip 1993 Antarctic Press
Genus Nr. 4 Titelseite 1994 Antarctic Press
Real Stuff Nr. 17 Minicomic 1994 Fantagraphic Books
Sandman: Gallery of Dreams Pinup 1994 DC Vertigo
Negative Burn Nr. 13 Minicomic 1994 Caliber Press
Negative Burn Nr. 15 Rückseite 1994 Caliber Press
Negative Burn Nr. 16 Co-Autor 1994 Caliber Press
Sandman: The Endless Gallery Pinup 1995 DC Vertigo
Femforce Pinup Portfolio Nr. 5 Pinup 1995 AC Comics
THB Nr. 5 Pinup 1995 Horse Press
Small Press Swimsuit Spectacular Nr. 1 Pinup 1995 Allied Comics
Lady Supreme Nr. 1 Zeichner & Autor 1996 Image Comics
Lady Supreme Nr. 2 Autor 1996 Image Comics
Kabuki: Masks Of The Noh Nr. 3 Pinup 1996 Caliber Press
Asylum Nr. 10 („Lady Supreme“ Teil 3) Autor 1996 Maximum Press
Poison Elves: Traumatic Dogs Pinup 1996 Sirius Entertainment
Gen 13 Bootleg Nr. 5 und 6 Autor 1997 Image Comics
Wolff & Byrd's Secretary MAVIS Nr. 1 Pinup 1998 Exhibit A Press
Buffy the Vampire Slayer >Willow & Tara< Zeichner & Autor 2001 Dark Horse Comics
DC 1st: Batgirl/Joker Nr. 1 Zeichner 2002 DC Comics
Birds of Prey Nr. 47 bis 49 Autor 2002 DC Comics

Sammelbände, Nachdrucke, Neuauflagen[Bearbeiten]

Sammelbände[Bearbeiten]

Softcover Paperbacks[Bearbeiten]
STRANGERS IN PARADISE
Nr. Titel enthält Datum
1 „The collected SiP Vol. 1“ Vol.1 # 1-3  Aug. 1994
2 „I dream of you“ Vol.2 # 1-9  Mai  1996
3 „It's a good life“ Vol.2 # 10-13  Okt. 1996
4 „Love me tender“ Vol.3 # 1-5  Dez. 1997
5 „Immortal Enemies“ Vol.3 # 6-12  Mai  1998
6 „High school!“ Vol.3 # 13-16  Feb. 1999
7 „Sanctuary“ Vol.3 # 17-24  Nov. 1999
8 „My other life“ Vol.3 # 25-30  Juli 2000
9 „Child of Rage“ Vol.3 # 31-38  Feb. 2001
10 „Tropic of Desire“ Vol.3 # 39-43  Sep. 2001
11 „Brave new world“ Vol.3 # 44-45, 47-48  Juli 2002
12 „Heart in hand“ Vol.3 # 50-54  Mär. 2003
13 „Flower to flame“ Vol.3 # 55-60  Nov. 2003
14 „David's Story“ Vol.3 # 61-63  Juni 2004
15 „Tomorrow Now“ Vol.3 # 64-69  Nov. 2004
16 „Molly & Poo“ Vol.3 # 46, 49, 73  Mai  2005
17 „Tattoo“ Vol.3 # 70-72, 74-76  Dez. 2005
18 „Love and Lies“ Vol.3 # 77-82  Juli 2006
19 „Ever After“ Vol.3 # 83-90  Juli 2007


...PARADISE, TOO!
Nr. Titel enthält Datum
1 „Drunk Ducks“ Nr.  1-10  Aug. 2002
2 „Checking for Weirdos“ Nr. 11-14  Apr. 2003
Hardcover Alben[Bearbeiten]
STRANGERS IN PARADISE
Nr. Titel enthält Datum
1 The complete SiP Volume 1 Vol.1 #1-3  Juni 1998
2 The complete SiP Volume 2 Vol.2 #1-13  Mär. 1999
3 The complete SiP Vol.3 Pt.1 Vol.3 #1-12  Feb. 2000
4 The complete SiP Vol.3 Pt.2 Vol.3 #13-15, 17-25  Okt. 2000
5 The complete SiP Vol.3 Pt.3 Vol.3 #26-32, 34-38  Aug. 2001
6 The complete SiP Vol.3 Pt.4 Vol.3 #39-46, 49  Aug. 2002
7 The complete SiP Vol.3 Pt.5 Vol.3 #47-48, 50-57  Juni 2003
8 The complete SiP Vol.3 Pt.6 Vol.3 #58-69  Dez. 2004
9 The complete SiP Vol.3 Pt.7 Vol.3 #70-  Aug. 2006

Nachdrucke[Bearbeiten]

STRANGERS IN PARADISE
Volume 1 - Nr. 1 bis  3 Zweit- und Drittauflage 1997 Antarctic Press
Volume 2 - Nr. 1 bis 13 Zweitauflage 1998 Abstract Studio
Volume 2 Nr. 14 (Molly & Poo) wurde in Volume 3 als reguläre Ausgabe Nr. 49 nochmals aufgelegt und dabei in die Handlung von SiP integriert.

Neuauflagen[Bearbeiten]

Mit Ausnahme von Volume 2 Nr. 14 wurden 1998 und 1999 alle Hefte der ersten beiden Volumes von Abstract Studio für Sammler ein weiteres Mal aufgelegt. Hauptsächlich unterscheiden sich die Hefte von den alten Ausgaben dadurch, dass der Schriftzug „Strangers in Paradise“ auf der Titelseite jedes Hefts in gold-glänzenden Buchstaben ausgeführt ist.

Sonstige Publikationen[Bearbeiten]

Interviews und Reportagen[Bearbeiten]

Cerebus #186 (Magazin) Vorschau auf SiP 1994 Aardvark-Vanaheim Inc.
GASP! (Magazin) Vorschau auf SiP 1994 Small Press Sampler
Wizard # 71 (Magazin) Mini Zeichenkurs 1997 Wizard Press
Terry Moore: „Paradise Found“ DVD 120 Min. 2004 Hero Video Productions

Fanartikel[Bearbeiten]

Im Laufe von 13 Jahren und mit stetig steigendem Bekanntheitsgrad haben sich zu Terry Moores literarischem Werk auch zahlreiche Fanartikel gesellt, die von ihm selbst gestaltet oder entworfen wurden. Dazu zählen Anstecknadeln, T-Shirts, Kalender, Sammelkarten (Trading Cards), Statuetten und zahlreiche andere Artikel.

Quellen[Bearbeiten]

  • „Strangers in Paradise“ Source Book, Abstract Studio, 2003
  • The "Strangers in Paradise" Treasury Edition, Harper & Collins, 2004
  • Moore's Internetpräsenz (s.u.)

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Heft Nr. 1 dieser Reihe wurde 1996 zusätzlich vom "Wizard Magazin" (Ausgabe 57) als sogenannte "Wizard Ace Edition" mit einer exklusiven Titelseite ("Variant Cover") angeboten.
  2. Heft Nr. 2 dieser Reihe wurde neben der einfachen Ausführung auch in einer Version vertrieben die einige kolorierte Seiten enthält. Heft Nr. 14, wurde zwar als eine Ausgabe von "Strangers in Paradise" veröffentlicht, enthält jedoch den Schauerroman (engl. "Gothic Novel") "Molly & Poo", dessen Handlung nicht direkt mit der von SiP in Verbindung steht.
  3. Die Ausgaben Nr. 1 bis 5 sind vollständig koloriert. Nr. 1 wurde außerdem in zwei weiteren Versionen mit Variant Covern vertrieben. Die Standardausführung sowie eine der beiden Variant Cover Ausgaben wurden zusätzlich als sogenannte Museum Edition aufgelegt.
  4. Nr. 16 wurde mit zwei unterschiedlichen Titelseiten vertrieben die, aneinander gelegt, ein größeres Bild ergeben und Ausgabe 33 ist vollständig koloriert.

Weblinks[Bearbeiten]