Terry Nichols

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Terry Lynn Nichols (* 1. April 1955 in Lapeer im Lapeer County, Michigan) ist ein US-amerikanischer Terrorist, der gemeinsam mit Timothy McVeigh an dem Bombenanschlag auf das Murrah Federal Building in Oklahoma City beteiligt war.

Leben[Bearbeiten]

Nichols verbrachte den größten Teil seines Lebens als Erwachsener in Lapeer und Sanilac County in Michigan. Dort herrschte ein Klima tiefen Misstrauens gegen die amerikanische Bundesregierung, vor allem seit viele landwirtschaftliche Betriebe in den 1980er Jahren keine Kredite mehr bekamen und insolvent wurden.[1]

Während dieser Zeit soll er sich gemeinsam mit "Regierungsfeinden" radikalisiert haben.[2]

Im Jahre 1992 schrieb er an die Lokalbehörde in Michigan und wollte den Verzicht auf seine Staatsangehörigkeit erklären, weil das politische System korrupt sei. Er erklärte sich darin für "staatenlos".[3] Seine Freundschaft zu Timothy McVeigh, den er 1988 bei der Armee kennengelernt hatte, wuchs während dieser Zeit.[4]

Im Dezember 1991 folgte McVeigh Nichols nach Michigan, um mit diesem Waffen auf Waffenmessen zu verkaufen. Als beide die Bilder von der Räumung des Besitzes der Davidianer-Sekte im texanischen Waco sahen, wurde ihr radikaler Hass auf die Regierung nur noch verstärkt. Ein fanatischer Sektenchef hatte sich dort auf einer Farm verschanzt und sich eine Schießerei mit dem FBI geliefert, in dessen Folge etliche Sektenmitglieder starben. McVeigh und Nichols gaben der Regierung die Schuld für das Blutbad. Nichols zog später nach Las Vegas, um auf Baustellen zu arbeiten und später auf einer Ranch in Marion, Kansas. Im Herbst 1994 kündigte Nichols, um "Geschäfte mit McVeigh zu machen". Beide begannen mit der Vorbereitung des Anschlags.[5]

Bombenanschlag und Verurteilung[Bearbeiten]

Am 19. April 1995 sprengten beide das Murrah Federal Building in Oklahoma City in die Luft und ermordeten 168 Menschen.

Ende Oktober 1997 begann der zweimonatige Prozess gegen Nichols. Ihm wurde in elf Anklagepunkten Mord, Staatsfeindlichkeit und unerlaubter Waffenbesitz vorgeworfen.[6] Die Staatsanwaltschaft beantragte die Verhängung der Todesstrafe, die Verteidigung versuchte, McVeigh als die dominante Person zu beschreiben, die Nichols manipuliert habe und betonte Nichols ernsthafte Zuwendung zum Christentum. Nichols entschuldigte sich bei den Opfern und die Jury entschied sich gegen die Todesstrafe. Zahlreiche Opfer äußerten ihre Enttäuschung und ihr Unverständnis über das Urteil.[7]

Am 4. Juni 1998 wurde er zu 161 lebenslangen Haftstrafen verurteilt und befindet sich derzeit im Bundesgefängnis ADX Florence in Florence (Fremont County, Colorado).

Terry Nichols ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seine philippinische Ehefrau Marife (geborene Torres) hatte er über eine Katalogehenagentur kennengelernt.[8] Sie lebt mittlerweile mit den Kindern wieder auf den Philippinen in Cebu City.

Aufgrund eines Tipps des Mobsters Greg Scarpa, Jr., der mit Nichols eine Zeit lang die Zelle teilte,[9] fand das FBI zehn Jahre nach dem Anschlag weitere Sprengsätze, die Nichols auf seinem Grundstück vergraben hatte.

Sonstiges[Bearbeiten]

James Nichols, Terrys Bruder, wurde von Michael Moore für dessen Dokumentarfilm Bowling for Columbine interviewt. James war ebenfalls wegen einer mutmaßlichen Beteiligung am Bombenanschlag angeklagt gewesen, aber freigesprochen worden. Im Interview äußert sich James ebenfalls sehr negativ über die Regierung und sagt, dass wenn die Menschen herausfinden würden, wie sie von der Regierung ausgenutzt und versklavt worden sind, sich große gnadenlose Wut breit machen und das Blut die Straßen herunterfließen würde.[10]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.biography.com/people/terry-nichols-236030
  2. http://www.biography.com/people/terry-nichols-236030
  3. http://extras.denverpost.com/bomb/bombnp4.htm
  4. http://extras.denverpost.com/bomb/bombnp4.htm
  5. http://www.nytimes.com/1995/05/28/us/second-suspect-special-report-with-extremism-explosives-drifting-life-found.html?pagewanted=all
  6. Auch nach dem Prozeß gegen Terry Nichols wird das Oklahoma-Attentat Amerika beschäftigen: Der zweite Mann
  7. http://www.trutv.com/library/crime/serial_killers/notorious/mcveigh/nichols_18.html
  8. Rimer, Sara (May 28, 1995). "The Second Suspect -- A special report.; With Extremism and Explosives, A Drifting Life Found a Purpose". New York Times.
  9. http://news.intelwire.com/2011/02/new-okbomb-documents-show-threats-to.html
  10. http://www.script-o-rama.com/movie_scripts/b/bowling-for-columbine-script-transcript.html

Weblinks[Bearbeiten]