Teryl Rothery

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teryl Rothery während eines USO-Besuches (2001)

Teryl Rothery (* 9. November 1962 in Vancouver) ist eine kanadische Schauspielerin und Synchronsprecherin, bekannt durch ihre Rolle der Dr. Janet Fraiser in der Fernsehserie Stargate – Kommando SG-1.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Teryl Rothery startete ihre Schauspielkarriere mit dreizehn Jahren, als sie in dem Musical Bye Bye Birdie mitspielte. Ihre erste Schauspiel-Rolle hatte sie 1987 in einer Folge der Fernsehserie Stingray. Danach spielte sie zum Beispiel 1994 an der Seite von Roger Moore und Malcolm McDowell im Thriller Der Mann, der niemals starb.

Zusätzlich wirkt sie auch als Synchronsprecherin. In der kanadischen Version der Anime-Serie Dragonball sprach sie unter anderem die Mai. In Ranma ½ und den zugehörigen OVA-Filmen sprach sie die Kodachi Kuno.

Nach Auftritten in diversen Fernsehfilmen hatte sie 1994 eine kleinere Rolle in dem Kinofilm André. Eine größere Bekanntheit erlangte sie ab 1997 mit ihrer Rolle der Dr. Janet Fraiser in der US-Science-Fiction-Fernsehserie Stargate – Kommando SG-1, die sie von Beginn der Serie bis zum Ende der siebten Staffel innehatte. Für eine Paralleluniversum-Folge der neunten Staffel kehrte sie 2006 für einen Gastauftritt zurück.

Neben Folgenauftritten in verschiedenen kanadischen und US-Fernsehserien wie Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI, Outer Limits – Die unbekannte Dimension, Dead Zone oder Eureka – Die geheime Stadt war sie weiterhin als Synchronsprecherin tätig. So sprach Rothery in den englischsprachigen Versionen von Hilfe! Ich bin ein Fisch und Ein Cosmo & Wanda Movie: Werd’ erwachsen Timmy Turner!.

Wiederkehrend war Rothery in der Küstenwache-Serie The Guard als Gwen, in der Battlestar-Galactica-Prequel-Serie Caprica als Evelyn sowie als Layne Monroe in Hellcats zu sehen.

Im Oktober 2008 wurde Rothery Mutter einer Tochter.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

Leo Award
  • 2004: Nominierung als Beste Nebendarstellerin einer Fernsehserie (Dramatic Series: Best Supporting Performance by a Female) für die Folge Das Rettungsboot (Lifeboat) (7x06) von Stargate – Kommando SG-1
  • 2004: Nominierung als Beste Gastdarstellerin einer Fernsehserie (Dramatic Series: Best Guest Performance by a Female) für die Folge The Medium (1x08) von The Collector
  • 2008: Nominierung als Beste Darstellerin in einem Kurzfilm (Best Performance by a Female in a Short Drama) für Coffee Diva
  • 2009: Nominierung als Beste Nebendarstellerin einer Fernsehserie (Best Supporting Performance by a Female in a Dramatic Series) für die Folge Sound of Loneliness (2x03) von The Guard

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Teryl Rothery – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien