Tetrabrachiidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tetrabrachiidae
Tetrabrachium ocellatum

Tetrabrachium ocellatum

Systematik
Acanthomorphata
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Armflosser (Lophiiformes)
Unterordnung: Fühlerfischähnliche (Antennarioidei)
Familie: Tetrabrachiidae
Wissenschaftlicher Name
Tetrabrachiidae
Regan, 1912

Die Tetrabrachiidae (Gr.: tetra = vier, brachion = Arm) sind eine mit den Anglerfischen verwandte Familie kleiner, wenig erforschter Meeresfische. Zu der Familie gehörte bis 2009 nur eine Art, Tetrabrachium ocellatum, sie war also monotypisch. 2009 wurde schließlich eine zweite Art beschrieben, Dibrachichthys melanurus. Beide Arten leben an den Küsten Australiens, Neuguineas und Indonesiens.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Fische werden fünf bis sieben Zentimeter lang. Ihr Kopf ist groß, das Maul für Armflosser eher klein, die Augen sind klein. Gaumenzähne und eine Schwimmblase fehlen. Der Rumpf ist langgestreckt und seitlich abgeflacht, die Haut sitzt locker. Die Kiemenöffnung ist klein und sitzt unter der Brustflossenbasis.

Ihre Rückenflosse wird von 14 bis 17 Flossenstrahlen gestützt, die Afterflosse von acht bis zwölf. Der erste Strahl der Rückenflosse ist zu einem kleinen Illicium umgewandelt („Angel“).

Literatur[Bearbeiten]

  • Pietsch, Theodore W. 2005. Tetrabrachiidae. Tetrabrachium ocellatum. Four-armed frogfish. Version 28 October 2005. in The Tree of Life Web Project
  • Pietsch, T. W., Johnson, J. W. and R. J. Arnold (2009): A new genus and species of the shallow-water anglerfish family Tetrabrachiidae (Teleostei: Lophiiformes: Antennarioidei) from Australia and Indonesia. Copeia 2009 (3): 483-493. doi:10.1643/CI-08-192

Weblinks[Bearbeiten]