Tetsuya Theodore Fujita

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tetsuya Theodore Fujita

Tetsuya Theodore Fujita (jap. 藤田 哲也, Fujita Tetsuya; * 23. Oktober 1920 in Kitakyūshū; † 19. November 1998 in Chicago) war einer der wichtigsten Sturmforscher des 20. Jahrhunderts. Auf ihn gehen dabei wesentliche Anteile des aktuellen meteorologischen Kenntnisstands zu schweren Gewittern, Tornados und tropischen Wirbelstürmen zurück. Er gilt ferner als Entdecker der Downbursts und ist insbesondere in Bezug auf die Fujita-Skala bekannt, die den Schaden eines Tornados mit dessen Windgeschwindigkeit in Relation setzt. Bei Bekannten und auch in den Medien hat ihm dies den Beinamen „Mr. Tornado“ eingebracht.

Er lehrte an der Universität von Chicago.

Weblinks[Bearbeiten]