Teva Pharmaceutical Industries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TEVA Pharmaceutical Industries Ltd.
Logo
Rechtsform Limited
ISIN IL0006290147
Gründung 1901
Sitz Petach Tikwa IsraelIsrael Israel
Leitung Erez Vigodman, President and CEO [1]
Mitarbeiter 46.000 (2012)[2]
Umsatz US$ 20,3 Mrd. (2013)[3]
Branche Arzneimittelhersteller
Website www.tevapharm.com

Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (hebr.:טבע תעשיות פרמצבטיות בע"מ) Teva Pharmaceutical Industries Ltd. wurde 1901 gegründet und rangiert unter den 10 führenden Pharmazieunternehmen weltweit. Der Firmenhauptsitz befindet sich in Israel, wobei Teva in 60 Ländern mit über 46.000 Mitarbeitern aktiv ist. Teva ist spezialisiert auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Arzneimitteln, Generika, freiverkäuflichen Medikamenten sowie pharmazeutischen Wirkstoffen. Im Jahr 2013 erzielte Teva einen Umsatz von 20,3 Milliarden US-Dollar.[3] Das Unternehmen ist im TA-100 Index an der Tel Aviv Stock Exchange gelistet.

Firmengeschichte[Bearbeiten]

Teva (hebräisch für Natur) wurde als Drogerie unter dem Namen Salomon, Levin und Elstein Ltd. gegründet; das Unternehmen war zunächst ein reines Vertriebsunternehmen für importierte Medikamente. Ab 1930 kam es in der Folge der Einwanderung hochqualifizierter Wissenschaftler zur Gründung erster Labors, die Medikamente herstellten; viele dieser Labors gingen später in Teva auf. Nach einer starken Expansion der Pharmaindustrie ab dem Zweiten Weltkrieg ging Teva als eines der ersten Pharmaunternehmen 1951 an die Tel Aviver Börse. Im Verlauf der folgenden Jahrzehnte kam es zu Konzentrations- und Konsolidierungsprozessen; im Jahr 1976 kam es zur formalen Gründung der Teva Pharmaceutical Industries Ltd.. International expandiert die Firma seit der zweiten Hälfte der 1980er Jahre. Sie war zunächst in den USA vertreten. Im Januar 2006 übernahm Teva das US-amerikanische Pharmazieunternehmen Ivax, das zu den zehn größten Generikaherstellern weltweit gehörte. Im Januar 2009 wurde das viertgrößte Generikaunternehmen Barr Pharmaceuticals übernommen. Teva-Produkte werden unter den Marken Teva, AWD, Ivax, Gry, ratiopharm, CT und AbZ vertrieben.[4]

Teva Deutschland[Bearbeiten]

Teva hat in Deutschland seinen Hauptsitz in Ulm. Über 3.100 Mitarbeiter verteilen sich auf die Standorte Ulm, Blaubeuren/Weiler und Berlin. Die Produktpalette umfasst insbesondere Arzneimittel in den Bereichen Neurologie, Schmerz und Onkologie. Teva ist in Deutschland Marktführer im Multiple-Sklerose-Markt. Zu Teva Deutschland gehört die Firma ratiopharm, deren Übernahme im August 2010 von der EU-Kommission unter Auflagen genehmigt wurde[5]. Als Firmenverbund sind Teva und ratiopharm am europäischen Generikamarkt führend. Neben ratiopharm bestehen die Marken AbZ Pharma und CT Arzneimittel. Nachdem Firmenchef Sven Dethlefs im September 2013 zum Mutterkonzern gewechselt ist, leitet Markus Leyck Dieken das komplette Deutschland-Geschäft.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Schlingerkurs in Tel Aviv in: FAZ vom 1. November 2013, Seite 18
  2. Teva: About Us
  3. a b Teva: Teva Reports Fourth Quarter and Full Year 2013 Results. 6. Februar 2014. Abgerufen am 7. Februar 2014.
  4. APOTHEKE ADHOC: AbZ vertreibt CT-Sortiment
  5. Mega-Pharma-Deal: EU erlaubt Ratiopharm-Übernahme. Spiegel Online vom 4. August 2010.
  6. APOTHEKE ADHOC: Ratiopharm-Chef geht zu Teva

Weblinks[Bearbeiten]