Teyba Erkesso

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teyba Erkesso beim Boston-Marathon 2010

Teyba Erkesso (* 30. Oktober 1982 in der Provinz Arsi) ist eine äthiopische Langstreckenläuferin, die vor allem bei Straßenläufen erfolgreich ist.

Ihren ersten Auftritt bei internationalen Meisterschaften hatte sie bei den Halbmarathon-Weltmeisterschaften 2001, wo sie den 20. Platz belegte und mit der äthiopischen Mannschaft Bronze holte. 2003 gewann sie das Rennen Marseille – Cassis.

2004 gewann sie bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften auf der Kurzstrecke Bronze und wurde auf der Langstrecke Fünfte. Zum Jahresabschluss gewann sie den Silvesterlauf Trier. 2005 siegte sie beim Halbmarathon von Reims à toutes jambes. Im Jahr darauf siegte sie bei der Course Féminine de Casablanca und trug bei den Straßenlauf-Weltmeisterschaften in Debrecen über 20 km mit einem zehnten Platz in 1:06:15 h dazu bei, dass die äthiopischen Mannschaft Silber gewann.

2009 stellte sie bei ihrem Debüt über die Marathondistanz mit 2:24:18 h einen Streckenrekord beim Houston-Marathon auf.[1] Siegen bei den 10 km des Ottawa Race Weekend und beim Freihofer’s Run for Women[2] folgte im Herbst ein vierter Platz beim Chicago-Marathon.

2010 verteidigte sie ihren Titel in Houston mit einem weiteren Streckenrekord,[3] wurde Vierte beim RAK-Halbmarathon und siegte beim Boston-Marathon.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. IAAF: Merga and Erkesso shatter course records in Houston. 18. Januar 2009
  2. IAAF: Erkesso takes 5km in Albany. 31. Mai 2009
  3. IAAF: Gelana shocks with 2:07:37 victory as course records tumble in Houston. 18. Januar 2010