Thái Nguyên (Provinz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thái Nguyên
Hauptstadt: Thái Nguyên
Region: Nordosten
Fläche: 3.542,6 km²
Bevölkerung
Einwohner: 1.095.400 (2004)
Bevölkerungsdichte: 309 Einw./km²
Regierung
Vors. d. Volksrates:
Vors. d. Volkskomitees:
Karte
Thailand Kambodscha China Laos Cà Mau Kiên Giang Bạc Liêu Hậu Giang Cần Thơ An Giang Đồng Tháp Sóc Trăng Trà Vinh Vĩnh Long Bến Tre Tiền Giang Long An Ho-Chi-Minh-Stadt Bà Rịa-Vũng Tàu Bà Rịa-Vũng Tàu Tây Ninh Bình Dương Đồng Nai Bình Phước Bình Thuận Đắk Nông Lâm Đồng Ninh Thuận Khánh Hòa Đắk Lắk Phú Yên Gia Lai Bình Định Kon Tum Quảng Ngãi Quảng Nam Đà Nẵng Thừa Thiên-Huế Quảng Trị Quảng Bình Hà Tĩnh Nghệ An Thanh Hóa Ninh Bình Hòa Bình Nam Định Thái Bình Hà Nam Hưng Yên Hải Dương Hải Phòng Bắc Ninh Hanoi Bắc Giang Quảng Ninh Lạng Sơn Vĩnh Phúc Thái Nguyên Bắc Kạn Cao Bằng Hà Giang Tuyên Quang Phú Thọ Yên Bái Lào Cai Sơn La Lai Châu Điện BiênKarte von Vietnam mit der Provinz Thái Nguyên hervorgehoben
Über dieses Bild

Thái Nguyên mit der gleichnamigen Hauptstadt Thái Nguyên ist eine Provinz im gebirgigen Norden Vietnams. Sie erstreckt sich über 3,562.82 km² und besitzt etwa eine Million Einwohner. Sie macht damit 1,13 % der Fläche und 1,14 % der Bevölkerung Vietnams aus.

Buddha-Statue in Thái Nguyên

Thái Nguyên grenzt an die Provinzen Bắc Cạn im Norden, Vĩnh Phúc und Tuyên Quang im Westen sowie Lạng Sơn und Bắc Giang im Osten. Im Süden grenzt sie an die Hauptstadt Hà Nội. Als soziales, ökonomisches und politisches Zentrum des vietnamesischen Nordostens stellt Thái Nguyên das Bindeglied zwischen dem Nordosten und dem Delta des Roten Flusses dar. Personen- und Gütertransport zwischen den Regionen geschieht über Straßen- und Bahnverbindungen sowie über Wasserwege. Thái Nguyên ist außerdem Heimat verschiedener ethnischer Gruppen und kulturelles wie auch akademisches Zentrum des Nordens.

Weblinks[Bearbeiten]