Tha Dogg Pound

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Tha Dogg Pound
Allgemeine Informationen
Genre(s) Hip-Hop (Musik)
Gründung 1992
Website http://www.thadoggpound.com
Gründungsmitglieder
Snoop Dogg
Daz Dillinger
Kurupt
Aktuelle Besetzung
Daz Dillinger
Kurupt

Tha Dogg Pound ist eine Westcoast-Hip-Hop-Gruppe, bestehend aus den beiden Mitgliedern Kurupt und Daz Dillinger.

Geschichte[Bearbeiten]

Tha Dogg Pound, auch bekannt als D.P.G. (Dogg Pound Gangstaz), ist eine Hip-Hop-Gruppe aus Los Angeles und wurde Anfang der 1990er von Snoop Doggy Dogg, Kurupt und Dat Nigga Daz gegründet. Ihr Debüt gaben Tha Dogg Pound auf Dr. Dres Album The Chronic, welches Ende 1992 über Death Row Records erschienen ist. Des Weiteren waren sie auch auf Snoop Doggs Debütalbum Doggystyle zu hören sowie auf den Soundtracks zu Murder Was The Case und Above The Rim. 1995 veröffentlichte das Duo ihr erstes Album mit dem Titel Dogg Food, welches mit 2-fach Platin ausgezeichnet wurde. Death Row Records war bis zu seinem Fall nach der Ermordung von 2Pac das Labelzuhause von Tha Dogg Pound, doch dann trennten sich die Wege von Kurupt und Daz. Während Kurupt als einer der ersten das Label verlassen hatten, blieb Daz Dillinger Suge Knight treu und stieg als übrig gebliebener Death Row Künstler in der Zeit von Suge Knights Aufenthalt im Knast wegen Verstöße seiner Bewährungsauflagen zum operativen Leiter von Death Row Records auf.

Kurupt wechselte als Künstler zu Antra Records und veröffentlichte dort im Jahre 1998 sein erstes Soloalbum. Daz Dillinger veröffentlichte im gleichen Jahr über Death Row Records ebenfalls sein Soloalbum. Als auch Daz gegen Ende des Jahres 1999 die schwierige Lage bei Death Row Records erkannte, verließ er das sinkende Schiff und gründete sein eigenes Label D.P.G Records & Gangsta Advisory Records. Als Kurupt im Jahr 2002 wieder bei seinem alten Gönner Suge Knight auf Death Row Records einen Vertrag unterzeichnete entfachte aus diesem Grund erneut ein Streit zwischen den beiden Künstlern. Kurupt blieb allerdings nicht lange bei dem mittlerweile schwer angeschlagenen Label.

Nach einigen Verschiebungen veröffentlichte Kurupt im August des Jahres 2005 sein Album „Against The Grain“. Daz hingegen blieb bei D.P.G. Records und veröffentlichte im gleichen Jahr sein Album „Tha Dogg Pound Gangsta LP“. Im April 2005 versöhnten sich die beiden Musiker wieder bei der Westcoast Konferenz, welche von Snoop Dogg abgehalten wurde. Ein neues Album mit dem Namen Cali Iz Active (dieses Mal mit Snoop Dogg in der Hauptbesetzung) wurde am 27. Juni 2006 in den USA veröffentlicht.

Am 17. August 2007 wurde bekannt, dass Tha Dogg Pound in Zukunft über Cash Money Records veröffentlicht werden. [1]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen Anmerkungen
DE AT CH UK US
1995 Dogg Food 69
(8 Wo.)
66
(2 Wo.)
1
(32 Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. Oktober 1995
2006 Cali Iz Active 28
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. Juni 2006
2007 Dogg Chit 77
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. März 2007

Weitere Veröffentlichungen:

  • 2001: Dillinger & Young Gotti
  • 2005: Dillinger & Young Gotti II: Tha Saga Continuez...
  • 2010: 100 Wayz

Kompilationen[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen Anmerkungen
DE AT CH UK US
2001 2002 36
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. Juli 2001

Weitere Veröffentlichungen:

  • 2004: The Last Of Tha Pound
  • 2010: Keep On Ridin

EPs[Bearbeiten]

  • 2008: Let's Ryde 2Night EP

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen Anmerkungen
DE AT CH UK US
1995 Let's Play House
Dogg Food
45
(16 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. Dezember 1995
(feat. Michel'le)
1996 Nothin' But The Cavi Hit
Rhyme & Reason
38
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. November 1996
(mit Mack 10)

Weitere Veröffentlichungen:

  • 1995: What Would You Do (feat. Snoop Dogg & Jewell)
  • 1995: New York, New York (feat. Snoop Dogg)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. News: Deal mit Cash Money Records Auf hiphopjudge.com vom 17. August 2007

Weblinks[Bearbeiten]