Distrikt Thaba-Tseka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Thaba-Tseka (Distrikt))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte
Südafrika Distrikt Mafeteng Distrikt Maseru Butha-Buthe (Distrikt) Leribe (Distrikt) Berea (Distrikt) Mokhotlong (Distrikt) Mafeteng (Distrikt) Thaba-Tseka (Distrikt) Quthing (Distrikt) Mohale's Hoek (Distrikt) Qacha's Nek (Distrikt)Karte
Über dieses Bild

Lage des Distrikts Thaba-Tseka in Lesotho

Basisdaten
Verwaltungsstadt Thaba-Tseka
Fläche 4270 km²
Einwohnerzahl 129.137 (Stand 2006)
Bevölkerungsdichte 30 Einwohner/km²
ISO 3166-2 LS-K
Telefonvorwahl +266

Der Distrikt Thaba-Tseka ist einer von zehn Distrikten (Bezirken) des Königreiches Lesotho im südlichen Afrika.

Geographie[Bearbeiten]

Der Distrikt liegt im Osten Lesothos. Er ist benannt nach seiner Hauptstadt Thaba-Tseka.

Seine Größe beträgt 4270 km², seine Einwohnerzahl 129.137 (Stand 2006).[1] Damit hat er nach dem Distrikt Mokhotlong die zweitniedrigste Bevölkerungsdichte.

Der Distrikt Thaba-Tseka liegt im Zentrum des Staudammsystems des Lesotho Highland Water Projects. Durch dieses Großprojekt hat sich die Infrastruktur des Distrikts deutlich verbessert.

Siehe auch: Daten der Distrikte Lesothos

Der Distrikt Thaba-Tseka liegt in den Maloti-Bergen Lesothos. Damit hat er keinen Anteil an den Lowlands im Westen Lesothos. Der Distrikt wird von mehreren, bis über 3000 Meter hohen Gebirgsketten durchzogen.

Der Distrikt grenzt im Norden an den Distrikt Leribe, im Nordosten an den Distrikt Mokhotlong, im Süden an den Distrikt Qacha’s Nek, im Südwesten an den Distrikt Mohale’s Hoek, und im Westen an den Distrikt Maseru. Im Osten grenzt der Distrikt Thaba-Tseka an die südafrikanische Provinz KwaZulu-Natal.

Ortschaften[Bearbeiten]

  • Thaba-Tseka, Hauptstadt, de facto Streusiedlung mit Funktionen eines Zentrums
  • Mantsonyane, größerer Ort westlich von Thaba-Tseka
  • Katse, Ort oberhalb der Katse-Talsperre

Community Councils[Bearbeiten]

Die Community Councils (etwa: Gemeinden) sind Bobete, Bokong, Khohlo-Ntso, Lesobeng, ’Malehloana, Mohlanapeng, Monyetleng, Mphe-Lebeko, Rapoleboea, Sehonghong, Senotong, Thaba-Kholo und Thaban’a Mahlanya.[2]

Politik[Bearbeiten]

Der Distrikt Thaba-Tseka wurde erst in den frühen 1980er Jahren als jüngster Distrikt Lesothos aus Gebieten anderer Distrikte geschaffen. Das Ziel war eine bessere Erschließung der Gebirgsregion.

Literatur[Bearbeiten]

  • David Ambrose: The Guide to Lesotho. 2. Auflage. Winchester Press, Johannesburg/Maseru 1976, ISBN 0-620-02190-X.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lesotho Bureau of Statistics. Table A.2, Tables_A_Geography.xls, 2006.
  2. Statistik bei statoids.com (englisch), abgerufen am 28. Dezember 2012

-29.83333333333327.916666666667Koordinaten: 30° S, 28° O