Thailand Masters

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thailand Masters
Thailand Masters.gif
Turnierstatus
Ranglistenturnier: 1988–2002
Minor-ranking-Turnier:
Einladungsturnier:
Turnierdaten der letzten Auflage
Austragungsort: Mercahant Court, Bangkok
Preisgeld (gesamt):  ?
Preisgeld (Sieger): 67.500 £
Frames im Finale: Best of 17
Rekorde
Die meisten Siege: WalesWales Mark Williams (3×)
Höchstes Break: 147 (Maximum Break)
EnglandEngland Adrian Gunnell (Quali 1998)
Austragungsort(e) auf der Karte
Thailand
China

Das Thailand Masters war ein professionelles Snookerturnier in Thailand. Es war von 1989 bis 2002 eines der Turniere der Snooker Main Tour und hatte den Status eines Weltranglistenturniers. In seiner Geschichte änderte das Turnier zweimal den Namen und war zunächst als Asian Open, später dann als Thailand Open und schließlich als Thailand Masters bekannt. In der Saison 1990/91 fand es einmalig in China statt.

Auch wenn im Kalenderjahr 1991 kein Turnier stattfand, gab es in jeder Saison zwischen 1989/90 und 2001/02 ein Turnier. Grund hierfür ist die Verschiebung des Turniers vom Herbst/Winter ins Frühjahr.

Sieger[Bearbeiten]

Jahr Austragungsort Sieger Ergebnis Finalist Hauptsponsor Saison
Asian Open
1989 BangkokChannel 12 Studios SchottlandSchottland Stephen Hendry 9:6 ThailandThailand James Wattana 555 1989/90
1990 GuangzhouGDTV Studios SchottlandSchottland Stephen Hendry 9:3 NordirlandNordirland Dennis Taylor 1990/91
1992 Bangkok – ? EnglandEngland Steve Davis 9:3 SchottlandSchottland Alan McManus 1991/92
1993 BangkokImperial Queens Park Hotel EnglandEngland Dave Harold 9:3 WalesWales Darren Morgan Nescafé 1992/93
Thailand Open
1994 Bangkok
Imperial Queens Park Hotel
ThailandThailand James Wattana 9:7 EnglandEngland Steve Davis Kloster 1993/94
1995 ThailandThailand James Wattana 9:6 EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 1994/95
1996 BangkokRiverside Montien Hotel SchottlandSchottland Alan McManus 9:8 IrlandIrland Ken Doherty Singha 1995/96
1997 BangkokCentury Park Hotel EnglandEngland Peter Ebdon 9:7 EnglandEngland Nigel Bond 1996/97
Thailand Masters
1998 BangkokImperial Queens Park Hotel SchottlandSchottland Stephen Hendry 9:6 EnglandEngland John Parrott Beer Chang 1997/98
1999 BangkokAmbassador Hotel WalesWales Mark Williams 9:7 SchottlandSchottland Alan McManus 1998/99
2000 BangkokRiverside Montien Hotel WalesWales Mark Williams 9:5 SchottlandSchottland Stephen Hendry 1999/00
2001 Bangkok
Mercahant Court
IrlandIrland Ken Doherty 9:3 SchottlandSchottland Stephen Hendry Blue Eagle/Thai Airways 2000/01
2002 WalesWales Mark Williams 9:4 EnglandEngland Stephen Lee Singha 2001/02

Weblinks[Bearbeiten]