The Atom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

The Atom ist der Titel einer Reihe von Comicveröffentlichungen die der US-amerikanische Verlag DC-Comics seit 1965 herausgibt.

Die Atom-Comics erzählen die Abenteuer des Wissenschaftlers Ray Palmer (genannt The Atom) der seit dem Kontakt mit einem Roten Zwergstern über die Fähigkeit verfügt, seinen Körper bis auf mikroskopische Größe zu schrumpfen. Die Reihe gehört dem Science-Fiction-Genre an und ist innerhalb von diesem im Bereich des Superhelden-Comics angesiedelt, einem spezifisch amerikanischen Sub-Genre des Science-Fictions.

Veröffentlichungsdaten[Bearbeiten]

Die Figur des Atom wurde 1963 von dem Autor Gardner Fox und dem Zeichner Murphy Anderson entwickelt und erstmals in einer Geschichte in der Ausgabe # der Serie Showcase vorgestellt. Zweck der Veröffentlichung in Showcase, einer Anthologieserie im Programm des Ostküstenverlages DC-Comics in dem dieser neue Konzepte auf ihre Popularität anteste, war es zu prüfen ob eine eigenständige Atom-Serie sich gut genug verkaufen würde um sich finanziell zu lohnen. Nachdem die Geschichte aus Showcase # sowie einige weitere Atom-Geschichten die in Showcase erschienen sich zufriedenstellend verkauften begann DC-Comics 1964 mit der Veröffentlichung einer eponymen Serie namens The Atom.

Diese erste Atom-Serie, die später in The Atom and Hawkman umbenannt wurde, erreichte insgesamt fünfundvierzig Ausgaben bevor sie 1969 eingestellt wurde. Die Umbenennung der Serie in The Atom and Hawkman mit Ausgabe #? markierte eine konzeptionelle Umstellung da Atom ab diesem Heft keine Solo-Serie mehr war, sondern eine Team-Serie, in der Atom und sein „Co-Star“ der Falkenmensch Hawkman, als gleichberechtigtes Duo Abenteuer erlebten. Hauptautoren von The Atom bzw. The Atom und Hawkman waren als Autoren neben Fox unter anderem Robert Kanigher und Dennis O'Neil. Als Zeichner wirkte außer Anderson unter anderem Dick Dillin mit.

Zwischen September und Dezember 1983 brachte DC unter dem Titel Sword of the Atom eine vierteilige Miniserie auf den Markt. Diese Serie verlegte das Szenario von The Atom von einer amerikanischen Universitätsstadt in den südamerikanischen Regenwald, wo Atom als ein Conan-ähnlicher Krieger Fantasy-Abenteuer in der tief im Dschungel verborgenen Welt eines Volkes von mikroskopisch kleinen menschenähnlichen Zwergwesen erlebt.

In den Jahren 1984, 1985 und 1988 erschienen zudem drei als Sword of the Atom Special #1-3 durchnummerierte Sonderhefte, die von dem Zeichner Pat Broderick und dem Tuscher Dennis Janke illustriert wurden.

Von August 1988 bis November 1989 brachte DC unter dem Titel Power of the Atom eine neue fortlaufende Atom-Serie auf den Markt, die insgesamt achtzehn Ausgaben erreichte. Hauptautoren dieser Serie waren Roger Stern (#1-11, 14-15) und Tom Peyer (#15-18), während William Messner-Loebs gastweise die Ausgaben #12 und #13 verfasste. Als Zeichner wurden Dwayne Turner (#1-5), John Byrne (#6) und Graham Nolan beschäftigt.

In den Jahren 1993 und 1995 erschienen zwei Sonderausgaben unter dem Titel Atom Special, die von Peyer verfasst und von den Zeichnern Steve Dillon bzw. Luke McDonnell illustriert wurden.

Von September 2006 bis brachte DC schließlich die Serie All New Atom auf den Markt die insgesamt neun Ausgaben erreichte. Autorin dieser Serie war die Amerikanerin Gail Simone. Als Zeichner wirkten unter anderem John Byrne und Eddie Burroughs mit.

In Deutschland veröffentlichte der Stuttgarter Ehapa-Verlag zwischen 1979 und 1985 sieben Bände unter dem Titel Atom (Untertitel: Superman präsentiert) die Übersetzungen einiger Atom-Geschichten beinhalteten.