The Avett Brothers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Avett Brothers
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Emotionalism
  US 134 02.06.2007 (2 Wo.)
I and Love and You
  US 16 17.10.2009 (14 Wo.)
Live, Volume 3
  US 51 23.10.2010 (… Wo.)
The Carpenter
  US 4 29.09.2012 (… Wo.)
Magpie and the Dandelion
  US 5 02.11.2013 (… Wo.)
EPs
The Second Gleam
  US 82 09.08.2008 (3 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Die Avett Brothers sind eine US-amerikanische Folkrock-Band aus Concord, North Carolina.

Karriere[Bearbeiten]

Bis 2000 waren die Brüder Scott und Seth Avett Mitglieder der Rockband Nemo, die in Greenville beheimatet war. Noch bevor sich die Band auflöste, hatten die beiden zusammen mit dem Bandgitarristen John Twomey ein Nebenprojekt gestartet. Das Back Door Project brachte ein Album hervor, das unter dem Titel The Avett Brothers veröffentlicht wurde. Unter diesem Namen machten sie auch nach dem Ende von Nemo weiter, wobei Bassist Bob Crawford Twomey ersetzte.

In den folgenden Jahren veröffentlichte das Trio im Jahrestakt weitere Alben und die drei Musiker waren dazu noch in weiteren Projekten tätig: Crawford mit New Jersey Transient, Seth Avett solo unter dem Namen Darling und die Brüder gemeinsam live als Oh What a Nightmare.

Ihren Durchbruch als Avett Brothers hatten sie mit ihrem 2007er Album Emotionalism, mit dem sie erstmals in die US-Charts kamen. Daraufhin bekamen sie eine Plattenvertrag beim Major-Label Sony BMG/Columbia. Im Herbst 2009 erschien dort ihr erstes Album I and Love and You, von Rick Rubin produziert[2]. Es war drei Wochen auf Platz eins der Folk-Charts und kam unter die Top 20 der Billboard 200. Rubin war von sich aus auf sie zugekommen. Mittlerweile sprechen die Musiker davon, mit ihm befreundet zu sein. Auch The Carpenter hatte wiederum denselben Produzenten.[2]

Anfang März 2013 war die Band auf Europa-Tournee, trat unter anderem in Zürich, in Köln und in der Münchner Muffathalle auf.[2]

Bandmitglieder[Bearbeiten]

  • Scott Avett (Sänger, Banjo)
  • Seth Avett (Sänger, Gitarre)
  • Bob Crawford (Sänger, Bassist)

Diskografie[Bearbeiten]

Alben

  • The Avett Brothers (2000)
  • Country Was (2002)
  • A Carolina Jubilee (2003)
  • Mignonette (2004)
  • Four Thieves Gone: The Robinsville Sessions (2006)
  • Emotionalism (2007)
  • I and Love and You (2009)
  • Live, Volume 3 (2010)
  • The Carpenter (2012)[3]
  • Magpie and the Dandelion (2013)

EPs

  • The Gleam (2006)
  • The Second Gleam (2008)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelbelege[Bearbeiten]

  1. Chartquellen: US-Charts
  2. a b c The Avett Brothers im Interview: “Roots-Musik liegt uns im Blut”, SZ-Magazin 13, März 2013
  3. Miss Fortschritt trägt ein schwarzes Kleid in FAZ vom 13. Dezember 2013, Seite 28