The Berlin File

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel The Berlin File
Originaltitel Bereullin (베를린)
Produktionsland Südkorea
Originalsprache Koreanisch
Englisch
Deutsch
Erscheinungsjahr 2013
Länge 121 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Ryoo Seung-wan
Drehbuch Ryoo Seung-wan
Produktion Kang Hye-jung
Musik Jo Yeong-wook
Kamera Choi Young-hwan
Schnitt Kim Sang-bum
Kim Jae-bum
Besetzung

The Berlin File ist ein südkoreanischer Agententhriller von Ryoo Seung-wan aus dam Jahr 2013. Der Film kam am 31. Januar 2013 in die südkoreanischen Kinos. Er hatte über 7 Millionen Zuschauer.

Handlung[Bearbeiten]

Der nordkoreanische Agent Jongsŏng lebt seit Jahren in Berlin. Bei einem Waffendeal mit einem russischen Händler und einem arabischen Terroristen kommt es zu einer Schießerei mit dem Mossad und dem südkoreanischen Geheimdienst. Jongsŏng kann allerdings entkommen. Jedoch wird er fortan von dem südkoreanischen Geheimagenten Jin-su verfolgt. Dieser versucht den Fall zu lösen und herauszufinden, ob Jongsŏng ein Doppelagent ist.

Die Führung in Pjöngjang hat währenddessen entschieden, den Agenten Dong Myŏngsu nach Berlin zu schicken um mögliche Überläufer in der nordkoreanischen Botschaft aufzuspüren. Dort arbeitet auch Jongsŏngs Ehefrau Ryŏn Jŏnghŭi. Die Fährte des Überläufers führt zu seiner Frau.

Als nordkoreanische Agenten auf das Ehepaar angesetzt werden, begehen diese die Flucht. Dabei fällt seine Frau in die Hände von Myŏngsu während Jongsŏng vom südkoreanischen Agenten Jin-su geschnappt wird. Jongsŏng läuft daraufhin über und beide versuchen, gemeinsam Jongsŏngs Frau zu befreien. Jongsŏng hatte vorher dem südkoreanischen Agenten erklärt, dass alles ein Komplott von Dong Myŏngsu ist um die Führung in Berlin zu übernehmen. Die Beweise gegenüber seiner Frau wurden gefälscht. Als sie gemeinsam versuchen Jŏnghŭi zu befreien kommt es zu einer Schießerei, bei der die arabischen Terroristen und Myŏngsu sterben, aber auch Jongsŏngs schwangere Frau erliegt ihren Verletzungen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

2013 Baeksang Arts Awards[1][2]

2013 Grand Bell Awards

  • Beste Kamera - Choi Young-hwan
  • Best Lighting - Kim Sung-kwan

2013 Blue Dragon Film Awards

  • Beste Kamera - Choi Young-hwan
  • Best Lighting - Kim Sung-kwan

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pierce Conran: 49th PaekSang Arts Awards Nominations Revealed. In: Korean Film Council. 9. April 2013. Abgerufen am 11. April 2013.
  2. Jonathan M. Hicap: 49th Baeksang Arts Awards nominees revealed. In: Manila Bulletin. 5. April 2013. Abgerufen am 11. April 2013.
  3. Claire Lee: Ryu Seung-ryong wins top prize at Paeksang. In: The Korea Herald. 10. Mai 2013. Abgerufen am 10. Mai 2013.
  4. Yong-jin Ji: RYU Seung-ryong Wins Grand Prize at Baeksang Arts Awards. In: Korean Film Council. 13. Mai 2013. Abgerufen am 14. Mai 2013.