The Best of Scorpions

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Best of Scorpions
Kompilationsalbum von Scorpions
Veröffentlichung Original: 1979
CD: 1984
Aufnahme 1974-1977
Label RCA
Genre Hard Rock
Laufzeit 38:48
Produktion Dieter Dierks
Chronologie
The Best of Scorpions Hot & Heavy
(1982)

The Best of Scorpions ist das erste Kompilationsalbum der deutschen Hard-Rock-Band Scorpions aus dem Jahr 1979.

Inhalt[Bearbeiten]

Das Album enthält Lieder der Scorpionsalben zwischen Fly to the Rainbow und Taken by Force. Es enthält keine Songs aus ihrem Debütalbum, Lonesome Crow. Zu erwähnen ist auch, dass die japanische Edition dieses Albums die ursprüngliche Version von The Sails von Charon mit einer Länge von 5:16 Minuten enthält. Andere Ausgaben einschließlich der deutschen Ausgabe und der US-Versionen verfügen über eine bearbeitete, kürzere Version mit einer Länge von 4:24 Minuten.

Gestaltung[Bearbeiten]

Auf der ursprünglichen deutschen Ausgabe ist das Gesäß eines jungen Mädchens zu sehen, auf dem ein Skorpion zu sehen ist. Die US-Re-Release-Version des Covers zeigt ein Bild eines Mannes, der eine Lederjacke und eine silberne Skorpion-Halskette trägt.[1] Die japanische Edition verfügt über ein alternatives Cover, es zeigt das nackte Gesäß einer Frau, dem sich ein Skorpion in einer Seifenblase nähert.

Rezeption[Bearbeiten]

Barry Weber von Allmusic.com schrieb, man solle keinesfalls denken, das Album sei nur für „Diehard“-Fans. Die Musik sei ziemlich erfreulich. Er vergab viereinhalb von fünf Sternen.[2]

Titelliste[Bearbeiten]

A-Seite[Bearbeiten]

  1. Steamrock Fever (aus dem Album Taken by Force) (3:35)
  2. Pictured Life (aus dem Album Virgin Killer) (3:23)
  3. Robot Man (aus dem Album In Trance) (2:42)
  4. Backstage Queen (aus dem Album Virgin Killer) (3:12)
  5. Speedy’s Coming (aus dem Album Fly to the Rainbow) (3:35)
  6. Hell Cat (aus dem Album Virgin Killer) (2:54)

B-Seite[Bearbeiten]

  1. He’s a Woman, She’s a Man (aus dem Album Taken by Force) (3:14)
  2. In Trance (aus dem Album In Trance) (4:43)
  3. Dark Lady (aus dem Album In Trance) (3:25)
  4. The Sails of Charon (aus dem Album Taken by Force) (4:24)
  5. Virgin Killer (aus dem Album Virgin Killer) (3:41)

Charts[Bearbeiten]

Jahr Chart Position
1979 The Billboard 200 #180[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatThe Best of Scorpions. Discogs, abgerufen am 4. Juli 2011.
  2. www.allmusic.com: Rezension The Best of Scorpions Vol.1 von Barry Weber
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatCharts und Awards für The Best of Scorpions. Allmusic, abgerufen am 4. Juli 2011.