The Brussels Affair ’73

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Brussels Affair ’73
Livealbum von The Rolling Stones
Veröffentlichung 17. November 2011 (außerhalb der USA)
Aufnahme 17. Oktober 1973
Label Promotone BV
Format Download (MP3, FLAC)
Genre Rock
Anzahl der Titel 15
Laufzeit 79:33

Besetzung

Aufnahmeort Forest National (Brüssel)
Chronologie
Exile on Main St. (Deluxe)
(2010)
The Brussels Affair ’73 Some Girls – Live In Texas ’78
(2011)

The Brussels Affair ’73 ist ein 1973 im Rahmen der Europa-Tournee der Rolling Stones aufgenommenes Livealbum, das am 17. November 2011 veröffentlicht wurde. Es enthält eine Zusammenstellung von Aufnahmen zweier Konzerte, die die Band am 17. Oktober 1973 in der Brüssler Arena Forest National gab. Ein Album mit dem Titel Brussels Affair 1973 mit Aufnahmen dieser Darbietungen hatte zuvor bereits als Schwarzpressung Verbreitung gefunden und war für das autorisierte Album namensgebend. Nachdem es zunächst ausschließlich als Download angeboten worden war, wurde das Album 2012 im Rahmen verschiedener, in limitierter Stückzahl aufgelegter Boxsets auch auf LP veröffentlicht.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Während der vom 1. September bis zum 19. Oktober 1973 stattfindenden Europa-Tournee[2] verweigerte die französische Regierung den Rolling Stones die Einreise nach Frankreich, weil Keith Richards wegen Drogen in Konflikt mit dem Gesetz geraten war. Die Band gab deshalb am 17. Oktober 1973[3] eines von zwei Konzerten im Forest National in Brüssel speziell für die französischen Fans. Diese konnten mittels von RTL Radio gemieteten Sonderzügen in die belgische Hauptstadt reisen.

Die beiden Auftritte wurden professionell aufgenommen.[3] Pläne der Rolling Stones, daraus ein Livealbum zusammenzustellen, wurden bis 2011 jedoch nicht verwirklicht.[4] Es kursierten allerdings diverse Bootlegs mit Aufnahmen der Konzerte, darunter Alben mit den Namen Bedspring Symphony, The Rolling Stones in concert 1973 und Brussels Affair 1973.[4][5] Quelle für die Bootlegs war unter anderem die US-amerikanische Radiosendung King Biscuit Flower Hour,[4] in der die professionellen Aufnahmen vom ersten Konzert am Nachmittag gesendet worden waren. Vom zweiten Konzert zirkulierten nur wenige Songs in deutlich schlechterer Qualität.

Erst 2011 kam es zu einer autorisierten Veröffentlichung, für die Bob Clearmountain die abschließende Mischung der Konzertaufnahmen, die Andy Johns im mobilen Rolling-Stones-Studio gemacht hatte, erstellte.[6] Das Album wurde in den USA ab dem 16. November 2011 von dem Internetdienst Google Music als erstes einer Serie von sechs Konzertalben der Band zum Kauf angeboten.[7] Der Vertrieb der Download-Alben dieser Rolling Stones Bootleg Series[8] mit bis dahin offiziell unveröffentlichten Aufnahmen erfolgt ausschließlich über den Online-Shop von Google Play (in das Google Music seit März 2012 integriert ist,[9] bis dahin lief der Online-Shop über Android Market).[7] Nur für Kunden aus Ländern, in denen Google Play nicht verfügbar ist, gibt es die Konzerte in Zusammenarbeit mit Google Music im Online-Shop des Rolling Stones Archive[10], einer am 17. November ins Leben gerufenen Internetseite,[4] zu kaufen.[11] Dies betraf zum Zeitpunkt der Veröffentlichung alle Kunden außerhalb der USA; seit 13. November 2012 können deutsche Kunden die Alben über Google Play erwerben.[12] Das Stones Archive wird von Bravado, dem Merchandising-Unternehmen von Universal Music,[13] betrieben.[14]

Wegen der Beliebtheit der bekannten Schwarzpressung wurde „Brussels Affair“ im Titel beibehalten. Allerdings unterscheidet sich das Album inhaltlich von dieser und auch den anderen zuvor existierenden Bootleg-Veröffentlichungen. Die im Rolling Stones Archive und bei Google Play abgebildeten Cover für das Album variieren hinsichtlich der Namensgebung: Im Rolling Stones Archive trägt es den Titel The Brussels Affair ’73,[6] bei Google Play den Titel Brussels Affair (Live 1973).[15]

Enthalten ist eine Kombination von Aufnahmen des ersten und zweiten Auftritts der Band.[4][16] Doo Doo Doo Doo (Heartbreaker), Dancing with Mr. D, Star Star und Angie sind Lieder vom 1973er Studioalbum Goats Head Soup, an dessen Erscheinen sich die Europa-Tournee anschloss.

Titelliste[Bearbeiten]

[6]

  1. Brown Sugar – 3:54
  2. Gimme Shelter – 5.31
  3. Happy – 3:13
  4. Tumbling Dice – 5:02
  5. Star Star – 4:15
  6. Dancing With Mr. D – 4:36
  7. Doo Doo Doo Doo Doo (Heartbreaker) – 5:01
  8. Angie – 5:13
  9. You Can't Always Get What You Want – 10:57
  10. Midnight Rambler – 12:49
  11. Honky Tonk Women – 3:10
  12. All Down The Line – 4:19
  13. Rip This Joint – 2:24
  14. Jumping Jack Flash – 3:26
  15. Street Fighting Man – 5:13

Brown Sugar, Midnight Rambler und Street Fighting Man sind Aufnahmen vom ersten Auftritt, die übrigen Titel vom zweiten (ein Gitarrensolo Mick Taylors in All Down The Line wurde allerdings der Aufnahme des Liedes vom ersten Konzert entnommen).[16] Die Liederfolge entspricht der Setlist des zweiten Auftritts, welche abzüglich Doo Doo Doo Doo Doo (Heartbreaker) identisch ist mit der des ersten.[6]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Pre-order The Brussels Affair box set. In: rollingstones.com. 29. August 2012, abgerufen am 6. Januar 2014 (englisch, Ankündigung auf der Website der Rolling Stones).
  2. Nico Zentgraf: 1973. Abschnitt 1st September - 19th October: The Rolling Stones. European Tour. In: The complete works of the Rolling Stones 1962–2012. Abgerufen am 1. Juni 2012 (englisch, Datenlistung zu den Werken der Rolling Stones).
  3. a b Nico Zentgraf: 1973. Einträge 731017A und 731017B. In: The complete works of the Rolling Stones 1962–2012. Abgerufen am 1. Juni 2012 (englisch).
  4. a b c d e The Rolling Stones launch StonesArchive.com and release The Brussels Affair worldwide. In: rollingstones.com. 17. November 2011, abgerufen am 21. Mai 2012 (englisch, Internetpräsenz der Rolling Stones).
  5. 1973: Memorabilia. In: Rolling Stones Archive. Abgerufen am 2. Juni 2012 (englisch, Bildergalerie mit u. a. Bildern der Albumcover von The Rolling Stones in concert 1973, Bedspring Symphony und Brussels Affair 1973).
  6. a b c d 1973: The Brussels Affair. In: Rolling Stones Archive. Abgerufen am 21. Mai 2012 (englisch, Informationen rund um das Album mit Hörproben, Setlists, Tourneedaten, Fotos u. a.).
  7. a b Tiffany Kaiser: Google Music Officially Launches in the U.S. In: Daily Tech. 16. November 2011, abgerufen am 21. Mai 2012 (englisch, Online-Magazin mit Thema Unterhaltungselektronik, Computer und Informationstechnik). Siehe auch: Brussels '73 Now Available From Google Music. In: keithrichards.com. 16. November 2011, abgerufen am 10. Juni 2012 (englisch, Homepage von Keith Richards).
  8. Tim Quirk: Rolling Stones Bootleg Series. In: Magnifier. Google, 16. November 2011, abgerufen am 21. Mai 2012 (englisch, Musik-Blog von Google Music bzw. Google Play).
  9. Jamie Rosenberg: Introducing Google Play: All your entertainment, anywhere you go. In: Official Google Blog. 6. März 2012, abgerufen am 21. Mai 2012 (englisch, Ankündigung der Einführung von Google Play im Google Blog).
  10. Rolling Stones Archive. Bravado International Group, abgerufen am 6. März 2012 (englisch).
  11. „In collaboration with Google Music [...] Please Note: This download is not available to customers in the United States, United Kingdom, Spain, Italy, France or Germany. .“ – ‚In Zusammenarbeit mit Google Music [...] Hinweis: Dieser Download ist nicht für Kunden in den Vereinigten Staaten, im Vereinigten Königreich, in Spanien, Italien, Frankreich oder Deutschland erhältlich.‘ (Rolling Stones - The Brussels Affair - MP3 Download. In: stonesarchivestore.com. Bravado International Group, abgerufen am 6. Januar 2014 (Hinweise zum Download-Album The Brussels Affair ’73 im Online-Shop des Stones Archive, gleiches gilt für alle anderen dort zu diesem Zeitpunkt, 6. Januar 2014, angebotenen Musik-Downloads der Bootleg Series.).)
  12. Google Play Music: Deutschland-Start Mitte November. In: chip.de. 30. Oktober 2012, abgerufen am 6. Januar 2014.
  13. Overview. Universal Music Group. In: universalmusic.com. Abgerufen am 7. März 2012 (englisch, Unternehmensinformationen auf der Seite von Universal Music).
  14. „This website [...] is owned and operated by Bravado International Group, Inc.“ – ‚Diese Internetseite [...] befindet sich im Besitz und wird betrieben von der Bravado International Group, Inc.‘ (Privacy Policy. In: Rolling Stones Archive. Abgerufen am 21. Mai 2012 (Link auf die Datenschutzrichtlinie am Ende der Seite).)
  15. Brussels Affair (Live 1973). In: Google Play. Abgerufen am 6. Januar 2014 (englisch, Brussels Affair im Online-Shop von Google Play).
  16. a b Chris M.: "Bedspring Symphony" - The Brussels '73 Story - "Brussels Affair". In: Revelations On The Rolling Stones. Abgerufen am 7. Juni 2012 (englisch, Fan-Seite, Abgleich der Titel des Download-Albums mit bekannten Bootlegs der Brüssler Konzerte). Siehe auch: Nico Zentgraf: 2011. Eintrag 111117A. In: The complete works of the Rolling Stones 1962–2012. Abgerufen am 1. Juni 2012 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]