The Butterfly Effect

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Für den gleichnamigen Film siehe Butterfly Effect, zu weiteren Bedeutungen siehe Butterfly effect (Begriffsklärung).
The Butterfly Effect
The Butterfly Effect live 2007
The Butterfly Effect live 2007
Allgemeine Informationen
Genre(s) Alternative Rock, Progressive Rock
Gründung 1999
Aktuelle Besetzung
Gesang
Paul Galagher (seit 2013)
Ben Hall
Glenn Esmond
Kurt „Puddles“ Goedhart
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Clint Boge (bis 2012)

The Butterfly Effect ist eine australische Alternative- und Progressive-Rock-Band, die 1999 in Brisbane gegründet wurde. Die musikalischen Einflüsse des Quartetts sind sowohl bei Alternative-Rock-Bands wie Muse als auch bei Artrock-Bands wie dredg auszumachen.[1]

In ihrem Heimatland Australien konnte sich die 2006 veröffentlichte Single A Slow Descent fünf Wochen lang in der Hitparade halten[2], das 2008 erschienene Album Final Conversation of Kings stieg auf Platz 3 der ARIA Charts ein. Außerhalb Australiens landete bislang keine Veröffentlichung der Band in den Hitparaden.[3]

Diskografie[Bearbeiten]

Seit ihrem Bestehen veröffentlichte die Band drei Studioalben und eine Vielzahl an Singles:

EPs[Bearbeiten]

  • 2001: The Butterfly Effect EP

Alben[Bearbeiten]

  • 2003: Begins Here
  • 2006: Imago
  • 2008: Final Conversation of Kings

Singles[Bearbeiten]

  • 2002: Take It Away
  • 2002: Crave
  • 2003: One Second of Insanity
  • 2004: Always
  • 2005: Phoenix (Download)
  • 2005: Beautiful Mine
  • 2006: A Slow Descent
  • 2006: Gone
  • 2007: Reach
  • 2008: Window and the Watcher
  • 2009: In These Hands
  • 2009: Final Conversation
  • 2013: Eyes Down

Kompilationen[Bearbeiten]

  • 2012: Effected

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Butterfly Effect auf Laut.de
  2. The Butterfly Effect auf australian-charts.com
  3. laut hitparade.ch