The Cake Eaters

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel The Cake Eaters
Originaltitel The Cake Eaters
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2007
Länge ca. 95 Minuten
Stab
Regie Mary Stuart Masterson
Drehbuch Jayce Bartok
Produktion Allen Bain,
Darren Goldberg,
Mary Stuart Masterson,
Elisa Pugliese,
Jesse Scolaro
Musik Duncan Sheik
Kamera Peter Masterson
Schnitt Joe Landauer,
Colleen Sharp
Besetzung

The Cake Eaters ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 2007. Regie führte Mary Stuart Masterson, die auch den Film mitproduzierte. Das Drehbuch schrieb Jayce Bartok, der ebenfalls eine der Hauptrollen übernahm.

Handlung[Bearbeiten]

Guy Kimbrough lebt zeitweise in New York City, wo er versucht, Karriere als Musiker zu machen. Er kehrt nach dem Tod seiner krebskranken Mutter in seinen Heimatort zurück. Sein Vater, der Metzger Easy Kimbrough, geht eine Beziehung mit Marg ein. Währenddessen verliebt sich Guys Bruder Beagle in Margs 15-jährige Enkelin Georgia, die schwer krank ist (Friedreich-Ataxie).

Kritiken[Bearbeiten]

Ronnie Scheib schrieb in der Zeitschrift Variety vom 11. Juni 2007, Mary Stuart Masterson bringe in ihr Regiedebüt die gleiche Direktheit und Verletzbarkeit, die ihre Darstellungen prägen würden. Sie verwandle ein sentimentales Familiendrama Bartoks in eine lebhafte und unprätentiöse Erzählung. Die Drehorte in der Provinz des Staates New York würden dem Film Authentizität verleihen. Die „perfekte“ („dynamite perf“) Darstellung von Kristen Stewart breche Klischees. Der Kritiker lobte ferner die Leistungen von Elizabeth Ashley, Bruce Dern und Aaron Stanford.[1]

Die Redaktion von Rotten Tomatoes schrieb, der Film sei feinsinnig und strukturiert. Die „reife“ Darstellung von Kristen Stewart würde ihn tragen. Das Spiel des Veterans Bruce Dern gehöre – wie gewohnt – zu den Highlights. Jayce Bartok erweise sich als besserer Drehbuchautor als Darsteller.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Mary Stuart Masterson erhielt im Jahr 2007 den People's Choice Award des Ft. Lauderdale International Film Festivals und im Jahr 2008 den Publikumspreis des Ashland Independent Film Festivals.

Hintergründe[Bearbeiten]

Der Film wurde in Catskill (Greene County, New York), in Hudson (New York) und in New York City gedreht.[3] Seine Weltpremiere fand am 29. April 2007 auf dem Tribeca Film Festival statt, dem zahlreiche weitere Filmfestivals folgten.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Filmkritik von Ronnie Scheib, abgerufen am 3. Juli 2008
  2. Rotten Tomatoes, abgerufen am 3. Juli 2008
  3. Filming locations for The Cake Eaters, abgerufen am 3. Juli 2008
  4. Release dates for The Cake Eaters, abgerufen am 3. Juli 2008