The Cave (Computerspiel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Cave ist ein von Ron Gilbert und Double Fine Productions entwickeltes 2013 erschienenes Point-and-Click-Adventure.

Inhalt und Handlung[Bearbeiten]

The Cave erinnert an den ebenfalls von Ron Gilbert entwickelten Spieleklassiker Maniac Mansion.[3] Der eigentliche Hauptdarsteller in The Cave ist die Höhle selbst[4] in die man mit drei aus den sieben zur Verfügung stehenden Spielefiguren hinabsteigt. Zur Auswahl stehen ein Ritter, ein Hillbilly, eine Wissenschaftlerin, ein Zeitreisender, eine Abenteuerin, Zwillinge und ein Mönch. Jede der Spielfiguren hat eigene Fertigkeiten, die die Lösung des Spiels beeinflussen und den Zugang zu bestimmten, nur für diese Figur zugänglichen Levels, ermöglichen.[5]

Rezeption[Bearbeiten]

The Cave wurde von den Kritikern recht unterschiedlich, in Summe jedoch eher positiv bewertet.[6] Häufig wurde, wie beispielsweise auch in der Kritik der c’t[7] , der schwarze Humor, die Gestaltung der Charaktere und die nicht allzu schweren Rätsel gelobt, wohingegen die technische Umsetzung und der Langzeitspaß eher als durchschnittlich bewertet wurden.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Cave App im Google Play Store. Abgerufen am 25. Mai 2014
  2. Double Fine's Massive Chalice Hits Funding Goal. In: gamepolitics.com. ECA, 4. Juni 2013, abgerufen am 15. Juni 2013 (englisch).
  3. Höhle mit Humor – Test The Cave. Website von golem.de. Abgerufen am 26. Januar 2013.
  4. Multimedia-Tipps – The Cave. Website des Bayerischen Rundfunks. Abgerufen am 26. Januar 2013.
  5. The Cave im Test: – Knobelspiel mit viel Charme und Herz. Website von PC Games. Abgerufen am 26. Januar 2013.
  6. GameRankings – The Cave. Website von GameRankings.com. Abgerufen am 3. Februar 2013.
  7. Hartmut Gieselmann: Kleine Höhlenforscher. In: c’t. Nr. 3, 2013, S. 186.