The Coathangers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Coathangers
Allgemeine Informationen
Genre(s) Indie, Punk
Gründung 2007
Website thecoathangers.tumblr.com
Aktuelle Besetzung
Crook Kid Coathanger (Julia Kugel)
Rusty Coathanger (Stephanie Luke)
Bebe Coathanger (Candice Jones)
Minnie Coathanger (Meredith Franco)

The Coathangers sind eine Frauen-Punk-Band aus Atlanta.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band gründete sich 2006 und spielte zum Spaß auf einer Haus-Party. Daraufhin wurden sie von ebenfalls aus Atlanta stammenden Punk-Band The Hiss als Vorband angefragt. Zuletzt tourten The Coathangers als Vorband von Trail of Dead durch Europa. Der Name ist laut der Band ein sarkastischer Hinweis auf den Kleiderbügel als Mittel zum Schwangerschaftsabbruch.[1]

Im Jahre 2014 traten die Bandmitglieder als Gastmusiker auf dem Mastodon-Album Once More ’Round the Sun, als sie bei dem Lied Aunt Lisa Hintergrundgesänge im Stile von Cheerleadern aufnahmen.[2] Wenige Monate zuvor traten Mastodon als Frauen verkleidet im The Coathangers-Video zu Follow Me auf.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2007: The Coathangers (Suicide Squeeze Records)
  • 2009: Scramble (Suicide Squeeze Records)
  • 2011: Larceny & Old Lace (Suicide Squeeze Records)
  • 2014: Suck My Shirt (Suicide Squeeze Records)

Singles[Bearbeiten]

  • 2007: Whirlyball
  • 2007: Never Wanted You
  • 2008: Shake Shake
  • 2011: Hurricane / Johnny (Flexidisc)
  • 2014: Follow Me

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biografie von The Coathangers auf Tumblr
  2. Zoe Camp: Mastodon - Once More 'Round the Sun. Pitchfork Media, abgerufen am 2. Oktober 2014 (englisch).