Das Todesspiel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von The Dead Pool)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Eine Beschreibung des namensähnlichen Films von Breloer zur RAF findet sich unter Todesspiel
Filmdaten
Deutscher Titel Das Todesspiel
Originaltitel The Dead Pool
Dirty harry dead pool de.svg
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1988
Länge 87 Minuten
Altersfreigabe FSK 16 (früher 18)
Stab
Regie Buddy Van Horn
Drehbuch Steve Sharon
Durk Pearson
Sandy Shaw
Produktion David Valdes
Musik Lalo Schifrin
Kamera Jack N. Green
Schnitt Ron Spang
Besetzung

Das Todesspiel ist ein US-amerikanischer Thriller aus dem Jahr 1988. Der Film ist der fünfte Teil einer Reihe von Filmen, in denen Clint Eastwood den Polizisten „Dirty“ Harry Callahan spielt.

Handlung[Bearbeiten]

Regisseur Peter Swan hat ein Spiel erfunden, bei dem er und sein Filmteam auf den Tod bekannter Personen wetten, die nicht ganz ungefährlich leben. Die sogenannte „Todesliste“ ist im Besitz von jedem seiner Mitarbeiter. Doch das Spiel wird blutiger Ernst, als der Hauptdarsteller von Swans neustem Film, der Rockstar Johnny Squares, und sein Produktionsleiter ermordet werden.

Nun muss sich der altgediente Inspektor Harry Callahan mit dem Fall auseinandersetzen. Harry findet schnell heraus, dass auch er in Gefahr ist, da sein Name ebenfalls auf der Liste ist. Zusätzlich trachten ihm auch noch die Killer eines Mafiabosses, der gerade durch seine Aussage verurteilt wurde, nach dem Leben. Während er dem Täter auf der Spur ist, werden immer wieder Anschläge auf ihn verübt, denen er meist nur um ein Haar entgehen kann. Nach dem Mord an einer Filmkritikerin ist Harry der Nächste im Visier des Mörders. Doch er entgeht dem Bombenanschlag auf sein Auto. Sein chinesisch-stämmiger Partner Al Quan überlebt nur deshalb schwerverletzt, weil er aufgrund von Callahans Rat eine kugelsichere Weste trug.

Durch einen Hinweis Swans kommt die Polizei auf die Spur des unter Schizophrenie leidenden Harlan Rook, dessen Drehbuch für einen neuen Horrorfilm Swan einst abgelehnt hatte. Da Harry den Anschlag überlebt hat, nimmt Rook die attraktive TV-Reporterin Samantha Walker als Geisel, um sie zu ermorden. Callahan kann sie aber befreien, da er durch einen Zettel in Rooks Wohnung dessen Aufenthaltsort ermitteln konnte. Zum Schluss kommt es zu einem Duell auf Leben und Tod, in dessen Verlauf Harry den Mörder mithilfe eines Requisits von Swans Film, einer Harpune, zur Strecke bringen kann.

Kritiken[Bearbeiten]

„Ein harter Polizeifilm mit fragwürdiger Faustrecht-Moral, geradlinig inszeniert, aber nur wenig über dem Niveau gängiger Serien-Krimis.“

Lexikon des internationalen Films

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 37,9 Millionen US-Dollar ein.[1]

Die Hard-Rock-Band Guns N’ Roses ist in einigen Szenen des Films zu sehen und ihr Song Welcome to the Jungle wird im Film angespielt.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Box office / business für The Dead Pool

Weblinks[Bearbeiten]