The Emotions

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Emotions
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rhythm'n'Blues, Soul, Disco
Gründung 1968
Website http://www.theemotionsweb.com/
Aktuelle Besetzung
Sheila Hutchinson
Gesang
Pamela Hutchinson
Gesang
Wanda Hutchinson
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Theresa Davis
Gesang
Jeannette Hutchinson

The Emotions ist eine weibliche US-amerikanische Gesangsformation, die zwischen 1969 und 1979 große Erfolge feierte. Sie bestand ursprünglich aus den drei Schwestern Jeanette, Sheila und Wanda Hutchinson. Ihre Musik wird den Genres Soul, Disco und R&B zugeordnet.

Ihren größten Erfolg hatten sie 1977 mit dem Nummer-1-Hit "Best of My Love" sowie 1979 mit dem gemeinsam mit Earth, Wind and Fire entstandenen "Boogie Wonderland".

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 1970: So I Can Love You (Stax)
  • 1972: Untouched (Volt)
  • 1976: Flowers (Columbia)
  • 1977: Rejoice (Columbia)
  • 1977: Sunshine (Stax)
  • 1978: Sunbeam (Columbia)
  • 1979: Chronicle (Stax)
  • 1979: Come Into Our World (Columbia)
  • 1981: New Affair (Columbia)
  • 1984: Sincerely (Red Label)
  • 1985: If I Only Knew (Motown)
  • 1996: Best Of My Love: The Best Of The Emotions (Columbia/Legacy)
  • 1996: Emotions Live in '96
  • 1996: Love Songs (Columbia/Legacy)
  • 2003: Love Vibes (Sony)
  • 2004: Live (Thump)

Singles[Bearbeiten]

  • 1969: So I Can Love You
  • 1969: The Best Part Of A Love Affair
  • 1970: Stealing Love
  • 1972: Show Me How
  • 1972: I Could Never Be Happy
  • 1973: From Boys To Toys
  • 1974: Baby, I'm Through
  • 1974: Put A Little Love Away
  • 1976: Flowers
  • 1976: I Don't Wanna Lose Your Love
  • 1977: Best of My Love
  • 1977: Don't Ask My Neighbors
  • 1978: Shouting Out Love
  • 1978: Smile
  • 1978: Whole Lot Of Shakin'
  • 1979: Boogie Wonderland
  • 1979: Walking The Line
  • 1979: What's The Name Of Our Love?

Literatur[Bearbeiten]

  • Warner, Jay: The Billboard Book Of American Singing Groups. A History 1940-1990. New York City / New York: Billboard Books, 1992, S. 374f

Weblinks[Bearbeiten]