The Event

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel The Event
Originaltitel The Event
The Event 2010 logo.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2010–2011
Produktions-
unternehmen
Universal Media Studios,
Steve Stark Productions
Länge 43 Minuten
Episoden 22 in 1 Staffel
Genre Drama,
Thriller,
Mystery,
Science-Fiction
Produktion Evan Katz,
Steve Stark,
Jeffrey Reiner
Idee Nick Wauters
Musik Scott Starrett
Erstausstrahlung 20. September 2010 auf NBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
26. Oktober 2011 auf RTL II
Besetzung
Synchronisation

The Event (THE EVƎNT) ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Fernsehserie von Nick Wauters, die ab 2010 von den Universal Media Studios für den US-Sender NBC produziert wurde, es entstand eine Staffel mit 22 Folgen. Die Serie wird als Thriller, Liebesgeschichte und Mysteryserie mit Science-Fiction-Elementen beschrieben.[1]

Handlung[Bearbeiten]

Die Handlung wird nur anfangs noch überwiegend in Rückblenden erzählt, im späteren Verlauf der Serie jedoch dann vor allem in der Gegenwart. Die Handlung bezieht sich auf die vor der Öffentlichkeit geheimgehaltene Notlandung von Außerirdischen in Alaska im Jahre 1944. Da die Außerirdischen, welche sich nur aufgrund ihrer DNA von Menschen unterscheiden, äußerlich jedoch identisch aussehen, als Bedrohung angesehen wurden, sind 97 von ihnen dauerhaft in einem geheimen Gefängnis in Alaska eingesperrt worden. Allerdings gelang es einigen Individuen der Gefangennahme zu entkommen, unterzutauchen und sich in wichtigen Positionen des öffentlichen Lebens und der Gesellschaft einzubringen.

Als der US-Präsident 66 Jahre später von der Existenz jener Wesen erfährt, die für irdische Verhältnisse äußerst langsam altern, will er mit diesen Informationen an die mediale Öffentlichkeit, was einflussreiche Gegenspieler mit allen Mitteln verhindern wollen. Eine der Hauptfiguren der Serie ist Sean Walker, der zufällig zwischen die Fronten gerät, weil seine Freundin von den Gegnern des Präsidenten entführt wurde, um Druck gegen ihren Vater, einen Piloten, auszuüben. Während die weiteren Ereignisse aus einem Netz von Intrigen, Verschwörungen, Plänen und Gegenplänen bestimmt werden, beginnt ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit aller Beteiligter, bei dem erst das Leben einzelner, dann vieler, dann der gesamten Menschheit auf dem Spiel steht.

Das titelgebende Ereignis (engl. "Event") bezieht sich auf ein weitreichendes Geheimnis, das die Außerirdischen in sich bergen.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten]

Hauptdarsteller[Bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation wurde durch die Synchronfirma Interopa Film in Berlin bearbeitet, Dialogregie führte Boris Tessmann, der zugleich an der Seite von Martina Marx für das Dialogbuch verantwortlich war.[2]

Schauspieler/in Rollenname Hauptrolle
(Episoden)
Synchronsprecher/in[2]
Jason Ritter Sean Walker 1x01–1x22 Sebastian Schulz
Sarah Roemer Leila Buchanan 1x01–1x22 Maria Koschny
Laura Innes Sophia Maguire 1x01–1x22 Liane Rudolph
Ian Anthony Dale CIA-Agent Simon Lee 1x01–1x22 Boris Tessmann
Scott Patterson Michael Buchanan 1x01–1x19 Thomas Nero Wolff
Taylor Cole Vicky Roberts 1x01–1x22 Magdalena Turba
Blair Underwood Elias Martinez, US-Präsident 1x01–1x22 Charles Rettinghaus
Lisa Vidal Christina Martinez, First Lady 1x01–1x22 Schaukje Könning
Bill Smitrovich Raymond Jarvis, Vizepräsident 1x01–1x22 Roland Hemmo
Željko Ivanek Blake Sterling, Director of National Intelligence 1x01–1x22 Joachim Tennstedt

Nebendarsteller[Bearbeiten]

Schauspieler/in Rolle Nebenrolle
(Episoden)
Synchronsprecher/in[2]
Clifton Collins, Jr. Thomas 1x02–1x15 Florian Halm
Heather McComb FBI-Agentin Angela Collier 1x02–1x11 Christin Marquitan
D. B. Sweeney Carter 1x02–1x07 Bernd Vollbrecht
Hal Holbrook James Dempsey 1x04–1x17 Hans Teuscher
Julia Campbell Valerie Buchanan 1x01,
1x04
Katharina Koschny,
Katarina Tomaschewsky
Wes Ramsey Greg Kervin 1x01–1x02 Gerrit Schmidt-Foß

Produktion[Bearbeiten]

Das Script wurde zwar schon 2006 von Nick Wauters geschrieben[3] jedoch erst 2009 vom Produzenten Steve Stark zu NBC gebracht, nachdem er gehört hatte, dass der Sender eine Serie mit "Event-Faktor" sucht.[3] Im Januar 2010 bestellte NBC dann eine Pilotfolge.[4][5]

Das Casting dauerte von Anfang Februar[6] bis Mitte März.[7] Jeffrey Reiner wurde nach einem Deal mit den Universal Media Studios zum Regisseur und zum Executive Producer ernannt.[8]

Um bei der Erzählstruktur ähnlich innovativ zu sein wie die Fernsehserien 24 mit seinen Split-Screens oder Lost mit den unterschiedlichen Erzählzeiten, versuchte man, dieselben Szenen aus verschiedenen Blickwinkeln zu erzählen, was nach der Pilotfolge allerdings wieder fallengelassen wurde.[9]

Am 7. Mai 2010 gab NBC sein Herbstprogramm bekannt, in dem The Event als Serie bestellt wurde,[10] gefolgt von der Nachricht, dass Evan Katz nun als Showrunner und Executive Producer an der Serie arbeiten wird.[11] Mitte Juli 2010 wurde noch die Rolle des Thomas mit Clifton Collins, Jr. besetzt.[12] The Event war eine von vier neuen Serien, die auf der San Diego Comic-Con gezeigt wurden.

Am 18. Oktober 2010 bestellte NBC eine volle Staffel mit 22 Folgen.[13] Aufgrund von rückläufigen Quoten entschied sich NBC, die Serie in eine längere Pause zu schicken, um einen Reboot durchzuführen, so dass die Serie erst am 7. März 2011 mit einer Doppelfolge weiter ausgestrahlt wurde.[14]

Am 13. Mai 2011 wurde die Serie von NBC eingestellt.[15] Nach der Einstellung begannen Verhandlungen zwischen den Produzenten und dem Kabelsender Syfy, um die Serie doch noch fortzusetzen.[16] Jedoch wurden die Verhandlungen kurz danach für gescheitert erklärt.[17]

Ausstrahlung und Reichweite[Bearbeiten]

Einschaltquoten der Serie in den Vereinigten Staaten

In den USA lief die erste Staffel der Serie ab dem 20. September 2010 auf NBC.[10] Die Pilotfolge wurde von 11,19 Millionen Menschen gesehen und erreichte damit ein Rating von 3,7 in der werberelevanten Zielgruppe der 18- bis 49-jährigen.[18]

Deutschland[Bearbeiten]

Die Rechte an der Serie hat sich die Mediengruppe RTL Deutschland gesichert.[19] Die deutschsprachige Erstausstrahlung begann am 26. Oktober 2011 in Doppelfolgen auf RTL II,[20] wurde jedoch aufgrund niedriger Einschaltquoten bereits nach den ersten sechs Folgen beendet.[21] Erst nach zweijähriger Pause wurde die Serie von RTL II zu Ende ausgestrahlt, allerdings nicht mehr zur Primetime, sondern tief in der Nacht.[22]

International[Bearbeiten]

International haben sich unter anderem Sender in Kanada[23], Großbritannien[24], Schweden[25], Südafrika, Russland[26], Italien[27] und Australien die Rechte an der Serie gesichert.

Episodenliste[Bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D)
1 Der Anschlag I Haven’t Told You Everything 20. Sep. 2010 26. Okt. 2011
2 Gestrandet in Arizona To Keep Us Safe 27. Sep. 2010 26. Okt. 2011
3 Verrat Protect Them from the Truth 4. Okt. 2010 2. Nov. 2011
4 Das Ultimatum A Matter of Life and Death 11. Okt. 2010 2. Nov. 2011
5 Erpressung Casualties of War 18. Okt. 2010 9. Nov. 2011
6 Die Jagd auf den Maulwurf Loyalty 25. Okt. 2010 9. Nov. 2011
7 Erschüttertes Vertrauen I Know Who You Are 8. Nov. 2010 27. Sep. 2013
8 Der Feind in meiner Nähe For the Good of Our Country 15. Nov. 2010 27. Sep. 2013
9 Ergebenheit oder Tod Your World to Take 22. Nov. 2010 4. Okt. 2013
10 Doppeltes Spiel Everything Will Change 29. Nov. 2010 4. Okt. 2013
11 Drohende Invasion And Then There Were More 6. Mär. 2011 (Citytv)
7. Mär. 2011 (NBC)
11. Okt. 2013
12 Inostranka Inostranka 6. Mär. 2011 (Citytv)
7. Mär. 2011 (NBC)
11. Okt. 2013
13 Der Hinterhalt Turnabout 14. Mär. 2011 18. Okt. 2013
14 Das Ende der Heimat A Message Back 21. Mär. 2011 18. Okt. 2013
15 Opfer Face Off 28. Mär. 2011 25. Okt. 2013
16 Ein teuflischer Plan You Bury Other Things Too 4. Apr. 2011 25. Okt. 2013
17 Der Auserwählte Cut Off the Head 18. Apr. 2011 8. Nov. 2013
18 Gift Strain 25. Apr. 2011 8. Nov. 2013
19 Wir oder sie Us or Them 2. Mai  2011 15. Nov. 2013
20 Wettlauf gegen die Zeit One Will Live, One Will Die 9. Mai  2011 15. Nov. 2013
21 Der Anfang vom Ende The Beginning of the End 16. Mai  2011 22. Nov. 2013
22 Die Ankunft Arrival 23. Mai  2011 22. Nov. 2013

Rezeption[Bearbeiten]

Heather Havrilesky von Salon.com fügte The Event zu ihrer Liste der neun neuen Fernsehserien im Jahr 2010 hinzu, die man nicht verpassen darf und gab ihr die Note „B“.[28] Die Serie hat bei Metacritic ein Metascore von 67/100 basierend auf 28 Rezensionen.[29] Bei TV.com hat die Serie ein Rating von 8,0/10 basierend auf 1678 abgegebenen Stimmen[30] und bei IMDb.com hat die Serie ein Rating von 6,9/10 basierend auf 14156 abgegebenen Stimmen.[31]

Mary McNamara von der Los Angeles Times beschreibt die Serie als "groß und vielversprechend wie Heroes vor einigen Jahren".[32]

„An enticing start.“

„Ein verlockender Start.“

Brian Lowry: Variety[33]

„If 24, Lost, and The 4400 had a baby, it would be The Event.“

„Wenn 24, Lost und The 4400 ein Baby hätten, es wäre The Event.“

Linda Stasi: New York Post[34]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bill Keveney: The Main ‘Event’. In: USA Today. 24. Juli 2010. Abgerufen am 28. September 2010.
  2. a b c The Event in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 24. September 2012.
  3. a b Nellie Andreeva: TV producer Steve Stark has full plate. The Hollywood Reporter. 16. Dezember 2009. Abgerufen am 28. September 2010.
  4. NBC Announces Some of its Early Development Slate for 2010-11. The Futon Critic. 10. Januar 2010. Abgerufen am 28. September 2010.
  5. Nellie Andreeva: NBC greenlights six drama pilots. The Hollywood Reporter. 10. Januar 2010. Abgerufen am 28. September 2010.
  6. Development Update: Monday, February 8. The Futon Critic. 8. Februar 2010. Abgerufen am 28. September 2010.
  7. Development Update: Friday, March 5 (Part 2). The Futon Critic. 5. März 2010. Abgerufen am 28. September 2010.
  8. Michael Schneider: Jeffrey Reiner signs Universal deal. Variety. 3. März 2010. Archiviert vom Original am 30. Mai 2010. Abgerufen am 28. September 2010.
  9. Bernd Michael Krannich: The Event wird bei RTL II ab September zum Nachtereignis. Serienjunkies.de. 3. August 2013. Abgerufen am 8. Februar 2014.
  10. a b NBC Announces 2010-2011 Series Premiere Dates for Fall 2010. The Futon Critic. 15. Juli 2010. Abgerufen am 28. September 2010.
  11. Nellie Andreeva: '24' Veteran Evan Katz To Run New NBC Drama Series 'The Event' Under Overall Deal. Deadline Hollywood. 7. Mai 2010. Abgerufen am 28. September 2010.
  12. Natalie Abrams: Clifton Collins Jr. Joins 'The Event'. TVGuide. 16. Juli 2010. Abgerufen am 28. September 2010.
  13. Robert Seidman: NBC Orders Full Seasons of ‘The Event,’ ‘Outsourced’ and ‘Law & Order: Los Angeles’. TV By the Numbers. 18. Oktober 2010. Abgerufen am 19. Oktober 2010.
  14. Robert Seidman: NBC Renews '30 Rock'; Announces 'Parks & Rec' Return & Major Midseason Schedule Changes. TV By the Numbers. 15. November 2010. Abgerufen am 16. November 2010.
  15. Bill Gorman: 'The Event' Cancelled By NBC. TV by the Numbers. 13. Mai 2011. Abgerufen am 25. Mai 2011.
  16. Christian Junklewitz: Setzt Syfy The Event als Miniserie fort?. Serienjunkies.de. 2. Juni 2011. Abgerufen am 5. Juni 2011.
  17. Catriona Wightman: 'The Event' not moving to Syfy. Digital Spy. 2. Juni 2011. Abgerufen am 5. Juni 2011.
  18. Robert Seidman: TV Ratings Monday: Dancing, Castle, Two and a Half Men Up; Lone Star No Star; + The Event, Hawaii Five-0. TV By the Numbers. 21. September 21, 2010. Abgerufen am 9. November 2010.
  19. Markus Ruoff: Der Experte: 11. April 2011. Quotenmeter.de. 11. April 2011. Abgerufen am 25. April 2011.
  20. Bernd Michael Krannich: The Event: RTL II zeigt die Serie in Deutschland. Serienjunkies.de. 15. September 2011. Abgerufen am 15. September 2011.
  21. Bernd Michael Krannich: The Event: RTL II nimmt die Serie sofort aus dem Programm. Serienjunkies.de. 14. November 2011. Abgerufen am 14. November 2011.
  22. Daniel Sallhoff: RTL II probiert's noch einmal mit «The Event». Quotenmeter.de. 5. August 2013. Abgerufen am 8. Februar 2014.
  23. Etan Vlessing: Rogers Media sets fall primetime schedule. The Hollywood Reporter. 2. Juni 2010. Abgerufen am 28. September 2010.
  24. Neil Wilkes: Channel 4 picks up NBC's 'The Event'. Digital Spy. 29. Juli 2010. Abgerufen am 28. September 2010.
  25. SVT visar tv-världens stora snackis. Abgerufen am 28. September 2010.
  26. Мировая премьера на ТВ3!. 2. September 2010. Abgerufen am 28. September 2010. (Seite nicht mehr abrufbar; Suche im Webarchiv)[1] [2] Vorlage:Toter Link/www.tv3russia.ru
  27. Italian broadcast of 'The Event' on Joi. TheEventLog.net. Abgerufen am 28. September 2010.
  28. Don't miss these 9 new TV shows. Salon.com. Abgerufen am 9. November 2010.
  29. The Event: Season 1. Metacritic. Abgerufen am 9. November 2010.
  30. The Event Show Reviews. TV.com. Abgerufen am 28. September 2012.
  31. User ratings for "The Event". Internet Movie Database. Abgerufen am 28. September 2012.
  32. Mary McNamara: Television review: 'The Event'. The Los Angeles Times. 20. September 2010. Abgerufen am 9. November 2010.
  33. Brian Lowry: The Event. Variety. 16. September 2010. Abgerufen am 9. November 2010.
  34. Linda Stasi: 6 Shows not to miss: Linda makes the new TV season easy for you …. New York Post. 13. September 2010. Abgerufen am 9. November 2010.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: The Event – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien