The Fisherman’s Friends

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Port Isaac’s Fisherman’s Friends
  UK 9 08.05.2010 (11 Wo.)
One and All
  UK 29 07.09.2013 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Die Fisherman’s Friends sind ein Shanty-Chor aus dem südenglischen Dorf Port Isaac.

Geschichte[Bearbeiten]

Mitte der 1990er fanden sich in dem an der Küste Cornwalls gelegenen Port Isaac einige Einheimische zusammen, um im Hafen des Fischerdorfs gemeinsam Seemannslieder zu singen. Daraus wurde eine Tradition und die in den Sommermonaten an Freitagen stattfindenden Gesangsdarbietungen wurden zu einer lokalen Attraktion. Der Chor nahm auch zwei CDs auf, die sie selbst vertrieben.

In den 2000ern wurde das Dorf unter anderem auch als Drehort der Serie Doc Martin bekannt und ein Produzent des Universal-Labels wurde im Urlaub auf den Chor aufmerksam. Anfang 2010 wurde der zehnköpfigen Gruppe, deren Mitglieder bereits alle über 50 Jahre alt waren, ein Plattenvertrag angeboten und ein Album mit A-cappella-Shantys aufgenommen.[2]

Das Album der Fisherman’s Friends erwies sich als sehr erfolgreich und konnte im April 2010 auf Anhieb in die Top 10 der UK-Albumcharts einsteigen. Neben landesweiten Konzerten, unter anderem in der Royal Albert Hall, sollen im Sommer auch Festivalauftritte wie in Glastonbury folgen.[3]

Mitglieder[Bearbeiten]

  • John Brown, Julian Brown, Jeremy Brown, Trevor Grills († 2013)[4], John Lethbridge, Billy Hawkins, Nigel Sherratt, Peter Rowe, John McDonnell, Jon Cleave

Diskografie[Bearbeiten]

Alben

  • Suck’em and Sea (Marine Records)
  • Another Mouthful From … The Fisherman’s Friends (Marine Records)
  • Port Isaac’s Fisherman’s Friends (Universal, 2010)
  • One and All (Universal, 2013)

Quellen[Bearbeiten]

  1. UK-Charthistorie
  2. Fisherman’s Friends Net Catchy Album Deal, Sky News, 18. März 2010
  3. Port Isaac Fisherman’s Friends net recording contract, Seite des Restaurants The Edge in Port Isaac, aufgerufen am 3. Mai 2010
  4. Fisherman’s Friend singer Trevor Grills dies after G Live accident that killed manager. In: independent.co.uk. Abgerufen am 12. Februar 2013 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]