The Five Senses

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel The Five Senses
Originaltitel The Five Senses
Produktionsland Kanada
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1999
Länge 104 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Jeremy Podeswa
Drehbuch Jeremy Podeswa
Produktion Camelia Frieberg,
Jeremy Podeswa
Musik Alexina Louie,
Alex Pauk
Kamera Gregory Middleton
Schnitt Wiebke von Carolsfeld
Besetzung

The Five Senses ist ein kanadischer Episodenfilm von Jeremy Podeswa aus dem Jahr 1999.

Handlung[Bearbeiten]

Der Film besteht aus fünf Episoden, die die einzelnen Sinne symbolisieren. Für die Berührung steht die Masseurin Ruth Seraph, die Anna Miller behandelt. Annas ältere Tochter trifft sich mit dem Voyeur Rupert. Die jüngere Tochter von Anna wird vermisst.

Der Reinigungsmann Robert hat Probleme mit seinem Geruchssinn, ein Bäcker verliert seinen Geschmackssinn, Dr. Richard Jacob wird gehörlos. Annas vermisste Tochter wird unversehrt aufgefunden, worüber die Medien berichten.

Kritiken[Bearbeiten]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, die Handlung der Episoden gebe die „sinnliche Bindung der Figuren an ihre eigenen Empfindungen“ wieder. Der Film sei „eindringlich inszeniert“, die Rollen seien „gut besetzt“, die Bilder seien „stimmungsvoll“. [1]

Roger Ebert (Chicago Sun-Times, 28. Juli 2000) schrieb, es sei ein Film über Menschen, die ihre Sinne verlieren würden und fürchten würden, sich selbst zu verlieren. Wie in Short Cuts sei das eigentliche Thema die Einsamkeit. [2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Jeremy Podeswa gewann 1999 einen Preis des Toronto International Film Festivals. Er wurde auch für einen Preis des Flanders International Film Festivals und für den Grand Prix des Paris Film Festivals nominiert.

Jeremy Podeswa gewann 2000 den Genie Award für die Regie des Films. Zu den acht weiteren Nominierungen gehörten die Nominierungen für das Drehbuch, für die Kameraarbeit, für Daniel MacIvor und für Mary-Louise Parker.

Gregory Middleton wurde 2000 für den Canadian Society of Cinematographers Award nominiert.

Erwähnenswertes[Bearbeiten]

Das in Toronto gedrehte Drama spielte an den US-Kinokassen 497 Tsd. Dollar ein.

Quellenangaben[Bearbeiten]

  1. The Five Senses im Lexikon des Internationalen Films
  2. Chicago Sun-Times

Weblinks[Bearbeiten]