The Foreigner – Der Fremde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel The Foreigner – Der Fremde
Originaltitel The Foreigner
Produktionsland USA, Polen
Originalsprache Englisch, Dänisch, Deutsch, Polnisch
Erscheinungsjahr 2003
Länge 92 Minuten
Altersfreigabe FSK 18 (indiziert)
Stab
Regie Michael Oblowitz
Drehbuch Darren O. Campbell
Produktion Kamal Aboukhater
Elie Samaha
Steven Seagal,
Andrew Stevens
Musik David Wurst
Eric Wurst
Kamera Michael Slovis
Schnitt Michael Kluge
Besetzung

The Foreigner – Der Fremde ist ein US-amerikanischer Actionfilm des Regisseurs Michael Oblowitz aus dem Jahr 2003 mit Steven Seagal in der Hauptrolle des CIA-Agenten Jonathan Cold.

Handlung[Bearbeiten]

Jonathan Cold, genannt der Foreigner (= der Fremde), ist ein CIA-Agent, der seinen Job altersbedingt an den Nagel hängen will. Sein Chef gibt ihm einen letzten Auftrag, ein Päckchen aus Frankreich nach Berlin zu bringen. Auf der Fahrt zu einem Bauernhof macht „Der Fremde“ Bekanntschaft mit dem Sadisten Dunoir, der Cold begleiten soll. Die verängstigten Bewohner des Bauernhofes trauen sich nicht, das Päckchen an Cold herauszugeben. Plötzlich attackieren Fremde Cold und Dunoir. Gemeinsam töten sie die Angreifer. Im Auto will Dunoir das Päckchen öffnen, Cold hält ihn auf. Sie brechen nach Berlin auf, aber es sind mehrere Personen an dem Päckchen interessiert.

Dunoir entpuppt sich als Maulwurf und Mitarbeiter von Terroristen. In einem Motel macht Cold jetzt ebenfalls Bekanntschaft mit „The Stranger“. Der überwältigt Cold und zwingt ihn, das Versteck des Päckchens preiszugeben. Doch, dieses, von dem Fremden gefundene, und mit dem richtigen vertauschte Päckchen ist eine Bombe, der Stranger wird mit dem Motel zerfetzt, Jonathan springt aus dem Fenster. Auch der Geheime Mr. Mimms ist hinter dem Päckchen her. Er ist ein Partner des „Fremden“ und verfolgt Cold. Doch Jonathan kann ihn durch seine Nahkampftechnik töten. In der nächsten Zeit überschlagen sich die Ereignisse, was zu zahlreichen Toten führt. Cold öffnet das Päckchen, es enthält den Flugschreiber einer Boeing 747.

Cold stellt nun fest, dass Terroristen das Flugzeug abgeschossen haben, die nun den Flugschreiber in ihre Gewalt bringen wollen. Der Foreigner tötet alle Männer, die sich ihm in den Weg stellen. Es kommt schließlich zum Zweikampf, bei dem Cold Dunoir bezwingt. Am Ende sieht man ihn auf einem Motorboot davon fahren.

Kritik[Bearbeiten]

„Schießfreudiger Actionfilm für unentwegte Freunde des Genres und des Altstars Steven Seagal.“

Lexikon des internationalen Films[1]

Hintergrund[Bearbeiten]

Im Jahr 2006 erschien ein zweiter Film um „The Foreigner“ unter dem Titel The Foreigner: Black Dawn. Jonathan Cold wird erneut von Steven Seagal verkörpert.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ´The Foreigner – Der Fremde im Lexikon des Internationalen Films abgerufen am 15. August 2008