The Great Debaters

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Filmdaten
Deutscher Titel The Great Debaters - Die Macht der Worte
Originaltitel The Great Debaters
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2007
Länge ca. 127, PAL ca. 122 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Denzel Washington
Drehbuch Robert Eisele
Produktion Todd Black,
Kate Forte,
Joe Roth,
Denzel Washington,
Oprah Winfrey
Musik Peter Golub,
James Newton Howard
Kamera Philippe Rousselot
Schnitt Hughes Winborne
Besetzung

The Great Debaters ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 2007. Regie führte Denzel Washington, der auch die Hauptrolle übernahm und den Film mitproduzierte; das Drehbuch schrieb Robert Eisele.

Handlung[Bearbeiten]

Die Handlung spielt in den 1930er Jahren in den USA. Melvin B. Tolson organisiert den Debattierclub eines Colleges in Texas, wo er afroamerikanischen Studenten Redekunst beibringt. Seine vier besten Studenten – darunter eine Frau, Samantha Booke – starten in einem Wettbewerb, an dem die Studenten der Harvard University ebenfalls teilnehmen.

Kritiken[Bearbeiten]

Todd McCarthy schrieb am 18. Dezember 2007 in der Online-Version der Zeitschrift Variety, der Film sei „maßgeschneidert für maximale inspirative, historische und erzieherische Wirkung“. Ihm würden jedoch Realismus und psychologische Tiefe fehlen („the film lacks in realism and psychological depth“)[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Der Film erhielt im Jahr 2007 den Freedom of Expression Award des National Board of Review. Er wurde in der Kategorie Bester Film – Drama für den Golden Globe Award nominiert. Denzel Whitaker wurde im Jahr 2008 für den Young Artist Award nominiert. Bei den Image Awards 2008 wurde The Great Debaters in den Kategorien Bester Film, Bester Hauptdarsteller (Denzel Washington), Beste Hauptdarstellerin (Jurnee Smollett) und Bester Nebendarsteller (Denzel Whitaker) ausgezeichnet; Denzel Washington als Regisseur, Nate Parker, Forest Whitaker und Robert Eisele wurden für den gleichen Preis nominiert. Der Film erhielt 2008 den Christopher Award sowie den Stanley Kramer Award und wurde für den Tonschnitt (Musik) für den Golden Reel Award nominiert.

Hintergründe[Bearbeiten]

Der Film wurde in verschiedenen Orten in Texas und in Louisiana, auf dem Gelände der Harvard University sowie in Boston gedreht.[2] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 15 Millionen US-Dollar.

Am 3. Dezember 2007 fand in Beverly Hills eine Vorführung für die Kritiker statt.[1] Die breite Veröffentlichung in den Kinos der USA startete am 25. Dezember 2007.[3] Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 30,2 Millionen US-Dollar ein.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Filmkritik von Todd McCarthy, abgerufen am 19. Dezember 2007
  2. Filming locations für The Great Debaters, abgerufen am 19. Dezember 2007
  3. Premierendaten für The Great Debaters, abgerufen am 19. Dezember 2007
  4. Box office / business for The Great Debaters, abgerufen am 21. Mai 2008