The Hoax

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Der große Bluff
(DVD-Hüllen-Titel: Der große Bluff – Das Howard-Hughes-Komplott)
Originaltitel The Hoax
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2006
Länge ca. 115 Minuten
Stab
Regie Lasse Hallström
Drehbuch William Wheeler
Produktion Betsy Beers, Mark Gordon, Leslie Holleran, Anthony Katagas, Gary Levinsohn, Joshua D. Maurer, Bob Yari
Musik Carter Burwell
Kamera Oliver Stapleton
Schnitt Andrew Mondshein
Besetzung

The Hoax ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Lasse Hallström aus dem Jahr 2006. Das Drehbuch von William Wheeler beruht auf dem Roman The Hoax von Clifford Irving.

Handlung[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Der Schriftsteller Clifford Irving verfasst im Jahr 1971 gemeinsam mit seinem Kollegen Richard Suskind erfundene Interviews mit dem legendären Milliardär Howard Hughes und bietet sie dem Verlag McGraw-Hill zur Veröffentlichung an. Trotz Zweifel und Bedenken geht der Verlag auf Irvings Angebot ein und veröffentlicht den gefälschten Text als von Hughes autorisierte Biografie. Irving gelingt es, vom Verlag eine Million US-Dollar für die Rechte zu kassieren. Der Betrug fliegt auf, als der öffentlichkeitsscheue Hughes sich in einer Telefonkonferenz unerwartet selbst zu Wort meldet. Irving und Suskind werden zu Haftstrafen verurteilt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Film wurde in New York, in Puerto Rico und in Kalifornien gedreht.[1] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 50 Millionen US-Dollar. [2] Der Film hatte seine Weltpremiere am 15. Oktober 2006 auf einem Filmfestival in Rom. Seit dem 6. April 2007 wird er in ausgewählten Kinos der USA gezeigt. Die breite Veröffentlichung in den Kinos der USA fing am 20. April 2007 an.[3] Der große Bluff, die deutsch synchronisierte Fassung wurde 2009 auf DVD veröffentlicht.[4]

Kritiken[Bearbeiten]

Das Lexikon des Internationalen Films befindet: „Satirisches Drama aus der Medienwelt, der ein kritischer Spiegel vorgehalten wird. Gediegen inszeniert, mit einer Glanzrolle für Richard Gere.[5]

Auch Peter Travers lobte in der Zeitschrift Rolling Stone den „Charme“ und das „Timing“ der Darstellung von Richard Gere.[6]

Amy Biancolli betitelte ihre Kritik im Houston ChronicleRichard Gere gibt die Darstellung seines Lebens“. Gere spiele einen „verführerischen“ und „selbstsicheren“ Mann, dessen Motivation „unerforscht“ bleibe. Um die Geschichte dramatischer zu gestalten, strecke der Film die Ereignisse.[7]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Richard Gere wurde bei den Satellite Awards 2007 als bester Komödiendarsteller nominiert.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Filming locations für The Hoax
  2. Box office / business für The Hoax
  3. Premierendaten für The Hoax
  4. Auch bekannt als Der große Bluff – Das Howard Hughes Komplott auf IMDb.de
  5. Der große Bluff – Das Howard Hughes Komplott im Lexikon des Internationalen Films
  6. Kritik von Peter Travers Rolling Stone vom 4. April 2007
  7. Kritik von Amy Biancolli Houston Chronicle vom 5. April 2007