The Institute

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Institute
Studio Screenplay
Publisher Screenplay
Leitende Entwickler Jyym Pearson, Robyn Pearson
Erstveröffent-
lichung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 1983
Plattform TRS-80, C 64, Atari-8-Bit, Apple II
Genre Textadventure mit Grafiken
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung Tastatur
Medium Diskette
Sprache Englisch

The Institute ist ein Computerspiel der US-amerikanischen Firma Screenplay (früher: MedSystems) aus dem Jahr 1983. Es gehört zum Genre der Textadventures mit Grafiken. Eine Vorgängerversion ohne Grafiken wurde 1981 ebenfalls unter dem Titel The Institute veröffentlicht.

Handlung[Bearbeiten]

Die Handlung spielt in einer Einrichtung namens The Institute, die einem psychiatrischen Krankenhaus ähnelt. Der Spieler in der Rolle des Patienten John versucht, aus der Psychiatrie zu entkommen. Ein mysteriöser Arzt will ihn daran hindern. Hinweise für seine Flucht erhält der Spieler in mehreren halluzinatorischen Träumen, wo er jeweils bizarren Traumfiguren begegnet und verschiedene Rätsel lösen muss.

Spielprinzip[Bearbeiten]

Das Adventure wird über die Tastatur gesteuert. In einen einfachen Text-Parser werden englische Worte eingegeben, um z.B. Türen zu öffnen ("open door") oder Gegenstände zu nehmen und sie anderen Spielcharakteren zu geben. Die Spielanleitung enthält einige versteckte Lösungshinweise.

Entwicklungs- und Produktionsdetails[Bearbeiten]

The Institute verfügt über handgezeichnete Grafiken, die die Textbeschreibungen illustrieren. Die Umsetzung erfolgte für den TRS-80, C 64, Atari-8-Bit und Apple II. Geschrieben und produziert wurde das Adventure von Jyym und Robyn Pearson. Programmierer waren Norm Sailer und Pearson, die Grafiken stammten von Rick Incrocci.[1] Die Firma Screenplay publizierte neben The Institute noch ein weiteres Adventure mit einer ähnlichen Handlung (Asylum, 1985).

Rezeption[Bearbeiten]

In einer englischen Rezension der 1980er Jahre wurden die über 60 gut gezeichneten, comicartigen Grafiken des Spiels besonders hervorgehoben. Die Rätsel seien teilweise sehr schwierig, die Lösungen manchmal unlogisch. Insgesamt sei The Institute ein herausforderndes Adventure ("a real challenge in adventure gaming").[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Überblick zu Entwicklung und Produktion unter The Institute bei MobyGames (englisch)
  2. Vgl. Antic Vol. 3 Nr.7, 11/1984, S.76.