The Jazz Showcase

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Dearborn Station 2006, Standort des Jazz Showcase.

The Jazz Showcase ist ein Jazzclub in Chicago, der seit 1947 besteht.

The Jazz Showcase wurde 1947 von Joe Segal gegründet. Dieser hatte zuvor während seines Studiums an der Roosevelt University Jam Sessions in der Altgeld Hall organisiert. In dem Club konzertierten seitdem u. a. Chris Potter, Frank Morgan, Danilo Perez, Larry Coryell, Paul Wertico, James Carter, Ira Sullivan, Winard Harper, Sun Ra, McCoy Tyner, Dexter Gordon und Bunky Green. Im Jazz Showcase entstanden auch Konzertmitschnitte wie Ahmad Jamals Trioalbum Chicago Revisited (1992). Nachdem er sich anfangs im Viertel der Rush Street befunden hatte, änderte sich häufig der Standort des Veranstaltungsortes. [1]So befand er sich ab 1970 in der North Lincoln Avenue, von 1980 bis 1995 im Renaissance Blackstone Hotel; ab 1996 Ecke Clark Street und Grand Avenue; seit 2008 ist in der ehemaligen Dearborn Station in der 806 S. Plymouth Ct im South Plymouth Court untergebracht, den Segals Sohn Wayne 2008 entwarf.

Diskographische Hinweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sean Parnell: The Chicago Bar Project – Jazz Showcase

41.891388888889-87.630277777778Koordinaten: 41° 53′ 29″ N, 87° 37′ 49″ W