The Klezmorim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klezmorim (auch David Orlowskys Klezmorim, David Orlowsky Trio) ist ein deutsches Ensemble, das im Jahre 1997 von dem Klarinettisten David Orlowsky gegründet wurde.

Zuerst spielte das Ensemble traditionelle Klezmer-Musik, entwickelte jedoch schon bald einen eigenen Stil, in den Klassik, Jazz und Folklore integriert wurden. Zum Ensemble gehörten zu Beginn u.a. die Gitarristen Jo Ambros (* 1973) und Frank Wekenmann (* 1968), sowie Avi Avital (* 1978), Mandoline, und der Kontrabassist und Komponist Florian Dohrmann (* 1972). Ab 2005 übernahm Jens-Uwe Popp (* 1967) die Gitarristen-Position in dem Trio. Dohrmann arrangiert für die Gruppe auch eigene Kompositionen, beispielsweise das Programm „Orgel + Klezmer“, das gemeinsam mit dem Organisten Ralph Abelein (* 1971) 2003 erstmals im neuen Konzerthaus Dortmund gespielt wurde.

Seither ist das Ensemble bei namhaften Festivals aufgetreten, beispielsweise dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Rheingau Musik Festival, Lucerne Festival und Beethovenfest Bonn. Im Jahr 2008 ist das Ensemble mit dem ECHO 2008 in der Kategorie „Klassik ohne Grenzen“ ausgezeichnet worden. Im Jahr 2008 erfolgte eine Namensänderung in "David Orlowsky Trio".

Weblinks[Bearbeiten]