The Liberator

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Liberator
1850 Liberator HammattBillings design.png
Fachgebiet Politik, Abolitionismus
Sprache englisch
Verlag Selbstverlag
Erstausgabe 1. Januar 1831
Einstellung 1. Januar 1866
Erscheinungsweise Wöchentlich
Verkaufte Auflage
([1])
3.000 Exemplare
Chefredakteur William Lloyd Garrison
Weblink www.theliberatorfiles.com

The Liberator (en Der Befreier) war eine US-amerikanische Wochenzeitschrift. Sie wurde zwischen dem 1. Januar 1831 bis zum 1. Januar 1866 von William Lloyd Garrison in Boston herausgegeben und war landesweit berüchtigt für ihre radikal abolitionistische Position, die eine „unmittelbare vollständige Emanzipation aller Sklaven[2] forderte. Sie hatte eine vergleichsweise geringe Auflage von 3.000 Exemplaren und richtete sich bei einer Erhebung von 1834 an eine überwiegend afro-amerikanische Leserschaft.[1]

Sie erfuhr eine scharfe Repression. Die Bürgerwehr von Columbia (South Carolina) setzte ein hohes Kopfgeld auf die Verbreiter der Zeitschrift aus und Garrison musste sich gegen haltlose Vorwürfe schwerer Verbrechen gerichtlich verteidigen.[3]

„Ich registriere zahlreiche Einwände gegen die Härte meiner Sprache; doch gibt es nicht Gründe für diese Härte? Ich bin so rau wie die Wahrheit, und so kompromisslos wie die Gerechtigkeit. In dieser Hinsicht werde ich weder moderat denken, sprechen noch schreiben. Nein! Nein! Erklären Sie einem Mann, dessen Haus brennt, moderat Alarm zu schlagen; bitten Sie ihn, seine Frau ein Stück weit aus den Händen des Vergewaltigers zu retten; erklären Sie einer Mutter ihr ins Feuer gefallene Baby stufenweise herauszuholen; – aber drängen Sie mich nicht zu Mäßigung in einem Fall wie diesem. Es ist mir ernst – Ich gebrauche keine Ausflüchte – Ich entschuldige mich nicht – Ich weiche keinen Millimeter zurück; – ABER ICH WERDE GEHÖRT. Die Apathie der Menschen kann eine Statue von ihrem Untersatz springen lassen und die Auferstehung der Toten beschleunigen.“

Leitartikel 1. Januar 1831 The Liberator[4]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Ripley, C. Peter (1991): The Black Abolitionist Papers: Vol. III: The United States, 1830-1846, p. 9. UNC Press. ISBN 0807819263.
  2. Steven Laurence Danver: Revolts, protests, demonstrations, and rebellions in American history: an encyclopedia. ABC-CLIO, 17. Dezember 2010, ISBN 9781598842210, S. 279.
  3. Clark, Carmen E., "Garrison, William Lloyd", in Vaughn, Stephen L. (ed.) (2007): Encyclopedia of American Journalism, p. 195. CRC Press. ISBN 0415969506.
  4. http://www.sewanee.edu/faculty/Willis/Civil_War/documents/Liberator.html